Webnews | Google will keine Datenkrake mehr sein | Nur noch ihr Verhalten auf einer Site soll aufgezeichnet werden, und nur der Betreiber dieser Site soll dies für Werbung nützen können | 08.03.2021
Das Ende des Vergleichens
Freiheit verstehen - Newsletter abonnieren (Ihre Email-Adresse):

Zufällige Threads




Chlorella Mikroalgen 🍀 334 Tabletten
Ivarssons Nr. 1 - Made in Germany - Premiumprodukt
https://nem-shop.ch/produkte/algen--co//chlorella-mikroalgen-127808-334-tabletten


Sango Meereskoralle🌞
Mit Magnesium und Kalzium im richtigen Verhältnis für den Körper - vegan
https://nem-shop.ch/produkte/algen--co//sango-meereskoralle127774


Reinstes MSM Pulver, 1kg
Reinheitsgrad 99,9% Ohne Zusatzstoffe!
https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//reinstes-msm-pulver-1kg


Bio Gerstengras
500g Pulver
https://nem-shop.ch/produkte/pflanzen//bio-gerstengras


Web-News vom 03.03.2021 - Cookies braucht es für ein besseres Nutzererlebnis, schwurbelt das Marketing. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters!
https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/2021-03-03#one


Vitamin C Pulver aus der Acerolakirsche 🍒
🌞Natürliches hochdosiertes Vitamin C aus der Acerola Kirsche 200g Beutel
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//vitamin-c-pulver-aus-der-acerolakirsche-127826


Vitamin K2 M7 Tropfen 🍀
Vor allem nützlich in Kombination mit Vitamin D3
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//vitamin-k2-m7-tropfen-127808


Hyaluronsäure Kapseln 🌺
Volumen und Spannkraft für die Haut!
https://nem-shop.ch/produkte/weitere//hyaluronsure-kapseln-127802


Zeolith-Pulver 1000g ultrafein
Über 90% Klinoptilolith-Anteil Reines Naturprodukt Vermahlung 0-50µm
https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//zeolith-pulver-1000g-ultrafein


MSM Pulver, 500g
Reinheitsgrad 99,9% Ohne Zusatzstoffe!
https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//msm-pulver-500g


Warum natürliche Nahrungsergänzungmittel die bessere Wahl sind - Bei der Auswahl unserer Lebensmittel wünschen wir uns eine möglichst gute Qualität. Das gleiche sollte auch für Nahrungsergänzungsmittel gelten. https://nem-shop.ch/nem-blog/warum-natuerliche-nahrungsergaenzungmittel-die-bessere-wahl-sind


Web-News vom 24.02.2021 - Was trägt zu Googles gänzlich unverdienter Vertrauenswürdigkeit bei? Die schiere Grösse des Konzerns? Die kleinkindgerechten Logo-Farben? Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters! https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/2021-02-24#one

Der Zins

  • #0 info 23.03.2011  
    Wir beginnen mit dem 'Josephspfennig': Angenommen, im Jahre Null hat sich Joseph einen Kredit über 1 Franken/Schilling/Euro genommen, zu 5 % Zins. Wieviel würde er heute bezahlen?
  • #1 info 20.01.2011    
    Die Antwort ist: Im Jahre 2011 würde er 4 089 596 209 829 593 158 930 343 104 618 797 432 045 568.00 schulden, das sind rund 4 Septilliarden.
  • #2 Two Wolves 28.01.2011    
    Ob wohl der Zins in dem herausgegebenen Geld enthalten ist, damit ihn Joseph bezahlen kann? Nein. Wie kann man dann einen Zins verlangen, wenn er gar nicht bezahlt werden wird? Hat man irgendwo eine Bremse eingebaut, wenn der Zinsbetrag über den gesamten Geldbetrag hinausgeht? Es ist absurd.
  • #3 info 10.02.2011    
    Wenn Sie einen Chef hätten, der Ihnen sagt, Sie können wählen: Entweder EUR 1000 pro Woche, oder 1 Cent, der sich jede Woche verdoppelt. Was würden Sie nehmen? - Der Cent ergibt nach einem Jahr EUR 22.5 Billionen.
  • #4 info 19.03.2011    
    Auf einer Insel leben 10 Menschen zufrieden ohne Geld. Eines Tages strandet ein Banker, der ihnen jeweils 100 Taler zu 10 % Zins leiht. - Am Ende des Jahres können nicht alle ihren Schuld, also 100 + 10 Taler, zurückzahlen, denn es gibt ja nicht mehr als 10 x 100 Taler Geld, und nicht 10 x 110 Taler. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Mindestens einer muss Konkurs gehen, dann können die anderen ihre Schulden bezahlen. Oder sie gehen einen neuen Kredit ein, und vergrössern dadurch die Abhängigkeit vom Banker. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
  • #5 Tom45 21.07.2011    
    Das Zinsgeldsystem kann nicht ewig funktionieren, die Zerfallserscheinungen sind ja schon deutlich sichtbar. Auf www.edelmetall-investor.ch (Startseite zuunterst) habe ich dazu einen guten Film gesehen, unbedingt anschauen!
  • #6 Two Wolves 10.09.2012    
    Obwohl man selbst schulden- und damit zinsfrei leben kann - der Staat kann es nicht. Noch jeder Staat hat Schulden gemacht, und diese macht er komischerweise bei einer Bank! Also entrichtet jeder, der Geld verdient, Steuern.

    Auch wenn man irgend etwas kauft, wird dessen Produktion mit Krediten verbunden sein. Also zahle ich auf den Preis immer einen gehörigen Aufschlag für den Zins.

    Und zu guter letzt: Der Zins ist im Kredit nicht enthalten. Er kann daher nicht zurückgezahlt werden.
  • #7 Two Wolves 22.01.2013    
    Der Zins wird immer unterschätzt. Ein Beispiel:

    10'000 zu 5 % ergibt:

    nach 15 Jahren 20'789
    nach 48 Jahren 104'013
    nach 95 Jahren 1'030'347
    nach 142 Jahren 10'206'585
    nach 236 Jahren 1'001'554'486 Zins

    Wie soll dann ein Staat, der sich alle Ausgaben erst von den Banken gegen Zins leihen muss, jemals wieder herauskommen? Auch das haben wir nicht in der Schule gelernt... Die da oben machen bestimmt Gesetze, die das alles regeln^^
  • #8 Two Wolves 10.05.2013    
    Sind 30 % Zinsen in den Preisen realistisch?

    Summe Zinserträge aller Banken in der BRD im Jahr 2008:
    EUR 432.700.000.000

    Private Konsumausgaben in der BRD im Jahr 2008:
    EUR 1.413.220.000.000

    432,7 / 1.413,22 x 100 = 30,62%

» Zur Übersicht

Der Zins

  • #0 info 23.03.2011  
    Wir beginnen mit dem 'Josephspfennig': Angenommen, im Jahre Null hat sich Joseph einen Kredit über 1 Franken/Schilling/Euro genommen, zu 5 % Zins. Wieviel würde er heute bezahlen?
  • #1 info 20.01.2011    
    Die Antwort ist: Im Jahre 2011 würde er 4 089 596 209 829 593 158 930 343 104 618 797 432 045 568.00 schulden, das sind rund 4 Septilliarden.
  • #2 Two Wolves 28.01.2011    
    Ob wohl der Zins in dem herausgegebenen Geld enthalten ist, damit ihn Joseph bezahlen kann? Nein. Wie kann man dann einen Zins verlangen, wenn er gar nicht bezahlt werden wird? Hat man irgendwo eine Bremse eingebaut, wenn der Zinsbetrag über den gesamten Geldbetrag hinausgeht? Es ist absurd.
  • #3 info 10.02.2011    
    Wenn Sie einen Chef hätten, der Ihnen sagt, Sie können wählen: Entweder EUR 1000 pro Woche, oder 1 Cent, der sich jede Woche verdoppelt. Was würden Sie nehmen? - Der Cent ergibt nach einem Jahr EUR 22.5 Billionen.
  • #4 info 19.03.2011    
    Auf einer Insel leben 10 Menschen zufrieden ohne Geld. Eines Tages strandet ein Banker, der ihnen jeweils 100 Taler zu 10 % Zins leiht. - Am Ende des Jahres können nicht alle ihren Schuld, also 100 + 10 Taler, zurückzahlen, denn es gibt ja nicht mehr als 10 x 100 Taler Geld, und nicht 10 x 110 Taler. Es gibt nur zwei Möglichkeiten: Mindestens einer muss Konkurs gehen, dann können die anderen ihre Schulden bezahlen. Oder sie gehen einen neuen Kredit ein, und vergrössern dadurch die Abhängigkeit vom Banker. Eine andere Möglichkeit gibt es nicht.
  • #5 Tom45 21.07.2011    
    Das Zinsgeldsystem kann nicht ewig funktionieren, die Zerfallserscheinungen sind ja schon deutlich sichtbar. Auf www.edelmetall-investor.ch (Startseite zuunterst) habe ich dazu einen guten Film gesehen, unbedingt anschauen!
  • #6 Two Wolves 10.09.2012    
    Obwohl man selbst schulden- und damit zinsfrei leben kann - der Staat kann es nicht. Noch jeder Staat hat Schulden gemacht, und diese macht er komischerweise bei einer Bank! Also entrichtet jeder, der Geld verdient, Steuern.

    Auch wenn man irgend etwas kauft, wird dessen Produktion mit Krediten verbunden sein. Also zahle ich auf den Preis immer einen gehörigen Aufschlag für den Zins.

    Und zu guter letzt: Der Zins ist im Kredit nicht enthalten. Er kann daher nicht zurückgezahlt werden.
  • #7 Two Wolves 22.01.2013    
    Der Zins wird immer unterschätzt. Ein Beispiel:

    10'000 zu 5 % ergibt:

    nach 15 Jahren 20'789
    nach 48 Jahren 104'013
    nach 95 Jahren 1'030'347
    nach 142 Jahren 10'206'585
    nach 236 Jahren 1'001'554'486 Zins

    Wie soll dann ein Staat, der sich alle Ausgaben erst von den Banken gegen Zins leihen muss, jemals wieder herauskommen? Auch das haben wir nicht in der Schule gelernt... Die da oben machen bestimmt Gesetze, die das alles regeln^^
  • #8 Two Wolves 10.05.2013    
    Sind 30 % Zinsen in den Preisen realistisch?

    Summe Zinserträge aller Banken in der BRD im Jahr 2008:
    EUR 432.700.000.000

    Private Konsumausgaben in der BRD im Jahr 2008:
    EUR 1.413.220.000.000

    432,7 / 1.413,22 x 100 = 30,62%

» Zur Übersicht