Webnews | Kartellermittlung gegen Facebook erhält Zulauf vieler US-Staaten | Das Bündnis zählt einer Mitteilung vom Dienstag zufolge mittlerweile 47 Generalstaatsanwaltschaften. Damit steht die überwiegende Mehrheit der US-Bundesstaaten hinter der Untersuchung. | 23.10.2019
Sind Sie Anarchist?
Freiheit verstehen - Newsletter abonnieren (Ihre Email-Adresse):

Zufällige Threads

Lebensweisheiten

  • #0 admin 25.10.2011  
    Dumme rennen,
    Kluge warten,
    Weise gehen in den Garten.

    - Rabindranath Tagore -
  • #1 admin 25.10.2011    
    Wer sagt: "Hier herrscht Freiheit", der lügt,
    denn Freiheit herrscht nicht...
    Erich Fried
  • #2 admin 25.10.2011    
    Beauty is eternity gazing at itself in the mirror. But you are eternity, and you are the mirror. - Kahlil Gibran
  • #3 Two Wolves 19.11.2011    
    ?Das eine wenigstens lernte ich bei meinem Experimente: Wenn jemand vertrauensvoll in der Richtung seiner Träume vorwärts schreitet und danach strebt, das Leben, das er sich einbildete, zu leben, so wird er Erfolge haben, von denen er sich in gewöhnlichen Stunden nichts träumen ließ. Er wird mancherlei hinter sich lassen, wird eine unsichtbare Grenze überschreiten. Neue, allgemeine und freiere Gesetze werden sich um ihn und in ihm bilden oder die alten werden ausgedehnt und zu seinen Gunsten in freierem Sinne ausgelegt werden.? - Henry David Thoreau in 'Walden oder Leben in den Wäldern'
  • #4 info 23.11.2011    
    'my brain is only a receiver. in the universe, there is a core from which we obtain knowledge, strength, inspiration. i have not penetrated into the secrets of this core, but i know, that it exists.' - nikola tesla
  • #5 Two Wolves 18.12.2011    
    Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, verändert sich sein Leben. Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, begegnet ihm diese Liebe auch. - Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts
  • #6 Two Wolves 16.03.2012    
    'Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns."
    'Was zu der Liebe Preis ich je ersann
    verstummte, als die Liebe selbst begann.'

    'Hitze und Kälte, Kummer und Schmerz, Schrecken und Schwäche an Besitz und Körper - dies alles zusammen bürdet uns die erhabene Weisheit auf, damit ans Tageslicht kommt, aus welchem Stoff unser Innerstes gemacht ist.'

    'Brich auf, solang du kannst, zum Land des Herzens:
    Freude wirst du im Land des Körpers niemals finden.'

    'Gott ist allmächtig und voll Mitleid,
    doch wenn du Gerste anbaust,
    hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen.'

    'Man sagt, du verkündest Gottes Wort,
    doch ich höre nur von Gut und Böse -
    nichts von Liebe oder Wahrheit.'

    Rumi
  • #7 Two Wolves 22.03.2012    
    'unsere absicht formt die wege, auf denen wir die energie benutzen, die wir empfangen.' - meredith murphy
  • #8 Two Wolves 27.03.2012    
    'Wer ist ein echter Krieger? Jemand, der mit sich selbst kämpft und gewinnt. Derjenige hat gewonnen, der seine Emotionen und Verstand kontollieren kann und diese positiv nutzt.

    Zorn unter deiner Kontrolle = Leistung.
    Gier unter deiner Kontrolle = Energie.
    Angst unter deiner Kontrolle = Vorsicht.
    Wunsch unter deiner Kontrolle = Kreativität.'

    Paramahamsa Nithyananda
  • #9 Two Wolves 30.03.2012    
    Ein glücklicher Mensch folgt niemandem. Nur die Unglücklichen, die Verwirrten, folgen eifrig anderen, in der Hoffnung bei ihnen Zuflucht zu finden. Und sie werden Zuflucht finden - aber diese Zuflucht ist ihre Finsternis, ihr Untergang. Nur der Mensch, der versucht zu finden, was er selbst ist, wird die Freiheit kennen lernen und damit das Glück - Krishnamurti
  • #10 Two Wolves 03.04.2012    
    'Kein Mensch auf der Erde hat das Recht, seine Kräfte ungebraucht zu lassen und durch fremde Kräfte zu leben.' - johann gottlieb fichte, 1762 - 1814
  • #11 Two Wolves 14.04.2012    
    Reicher Mann und armer Mann.
    Standen da und sahen sich an.
    Und der Arme sagte bleich:
    ?Wär` ich nicht arm ? wärst du nicht reich!?

    Bertold Brecht, ?Alfabet?, 1934
  • #12 Two Wolves 25.04.2012    
    'Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!' - Friedrich Schiller
  • #13 info 09.05.2012    
    Eine Wahrheit kann erst wirken,
    wenn der Empfänger für sie reif ist.

    Nicht an der Wahrheit liegt es daher,
    wenn die Menschen noch so
    voller Unweisheit sind.

    Alle Geheimnisse liegen in
    vollkommener Offenheit vor uns.
    Nur wir stufen uns gegen sie ab,
    vom Stein bis zum Seher.

    Es gibt keine Geheimnisse an sich,
    es gibt nur Uneingeweihte aller Grade.

    Morgenstern
  • #14 info 09.05.2012    
    'Ein Arzt ist ein Mann, der an Krankheit gedeiht und an Gesundheit stirbt.'

    Ambrose G. Bierce, amerik. Schriftsteller (1842-1914)
  • #15 Two Wolves 20.06.2012    
    Ein Traum den du alleine träumst ist ein Traum.
    Ein Traum den wir gemeinsam träumen ist Realität.

    John Lennon
  • #16 Two Wolves 24.07.2012    
    ?Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.?

    (John Ruskin - englischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph, 1819-1900)
  • #17 Two Wolves 02.08.2012    
    ?Die Idee ist uns wichtiger als die Wirklichkeit; was wir sein sollten, liegt uns mehr am Herzen, als was wir sind. [?] Unser Streben ist ständig darauf gerichtet, diese Wirklichkeit in die Schablone unserer Vorstellung zu pressen. Da uns dies nicht gelingt, schaffen wir damit einen Gegensatz zwischen dem, was ist, und dem, was sein sollte. Was sein sollte, ist unsere Idee, die Schöpfung unserer Phantasie, es kommt also zum Konflikt zwischen Illusion und Wirklichkeit ? nicht nach außen hin, sondern in uns selbst.? (Krishnamurti)
  • #18 Two Wolves 08.08.2012    
    Es gibt keine gefährlichere Waffe als den Willen; auch das schärfste Schwert kommt ihm nicht gleich. - Dschuang Dsi
  • #19 Two Wolves 18.08.2012    
    "Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters. In der Tiefe eurer Hoffnungen und Wünsche liegt euer stilles Wissen um das Jenseits. Und wie Samen, der unter dem Schnee träumt, träumt euer Herz vom Frühling. Traut den Träumen, denn in ihnen ist das Tor zur Ewigkeit verborgen.? - Khalil Gibran
  • #20 Two Wolves 05.09.2012    
    Geduld

    Wenn der Baum geboren wird,
    ist er nicht sofort groß.

    Wenn er groß ist,
    ... blüht er nicht sofort.

    Wenn er blüht,
    bringt er nicht sofort
    Früchte hervor.

    Wenn er Früchte
    hervorbringt, sind
    sie nicht sofort reif.

    Wenn sie reif sind,
    werden sie nicht
    sofort gegessen.

    (Aegidius von Assisi)
  • #21 Two Wolves 27.10.2012    
    ?Ich spüre, dass alle Verluste, die wir hier auf Erden erdulden müssen, in Wahrheiten Varianten eines sehr zentralen Verlustes sind; dem Verlust des Himmels.?

    Eben Alexander, Harvard-Professor, nach Nahtod-Erfahrung
  • #22 info 10.12.2012    
    Wer die Wahrheit sucht, muss allein bleiben und mit all denen brechen, die sie nicht genügend lieben. - Boris Pasternack, russischer Schriftsteller (1890-1960)
  • #23 Two Wolves 22.01.2013    
    'Menschen, die nicht wissen, dass es ein höchstes Ziel im Leben gibt, halten alles andere als das höchste Ziel für wertvoll. So irren sie wie Blinde umher, die von anderen Blinden geführt werden, und verstricken sich immer mehr ins Netz der Ziellosigkeit.' - Srimad-Bhagavatam
  • #24 Two Wolves 27.01.2013    
    Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Bekanntwerden.

    Heraklit von Ephesos um 500 v. Chr.
  • #25 Two Wolves 20.02.2013    
    Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist - Niels Bohr
  • #26 Two Wolves 26.07.2013    
    'Vollkommenheit in der Natur ist keine Eigenschaft der Materie, sondern der Geister.'

    'Jeder Zustand der menschlichen Seele hat irgendeine Parabel in der physischen Schöpfung.'

    'Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
    Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.'

    Friedrich Schiller
  • #27 Two Wolves 07.08.2013    
    "Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das blosse Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele. - Schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von aussen hilft nichts."

    Heinrich Heine, 1797 - 1856
  • #28 info 24.11.2014    
    'Wenn ihr glaubt, Gott ist Liebe, Gott ist gut, Gott ist dieses oder jenes, dann ist es eben dieser Glaube, der euch daran hindert zu verstehen, was Gott ist, was wahr ist.' - Krishnamurti
  • #29 Two Wolves 24.11.2014    
    'Öffentliche Meinungen sind private Faulheiten.' - F. Nietzsche
  • #30 Two Wolves 26.11.2014    
    »Die Zigarette des einen ist doch der Kopfschmerz des anderen, das Auto des einen die Atemnot des anderen, der Motormäher des einen die Nervensäge des anderen. Schon weil dem so ist, können Lebens­standard und Lebensqualität nicht parallel laufen. Und sie tun dies umso weniger, je höher der Konsum ist.« - Erhard Eppler „Ende oder Wende. Von der Machbarkeit des Notwendigen“
  • #31 info 07.07.2015    
    „Die Illusion der Freiheit wird solange fortgesetzt wie es profitabel ist,
    die Illusion weiter fortzusetzen. An dem Punkt, an dem die Illusion
    zu kostspielig wird um sie weiter fortzusetzen, wird das Bühnenbild
    weggenommen, die Vorhänge zurückgezogen, Tische und Stühle
    weggeräumt und du wirst die kahle Wand auf der Rückseite des
    Theaters sehen."

    Frank Zappa
  • #32 info 22.06.2016    
    Ein glücklicher Mensch folgt niemandem.
    Nur die Unglücklichen,
    Verwirrten,
    folgen eifrig anderen,
    in der Hoffnung,
    bei ihnen Zuflucht zu finden.
    Und sie werden Zuflucht finden,
    aber diese Zuflucht ist ihre Finsternis,
    Ihr Untergang.

    (Krishnamurti, Jiddu Krishnamurti -
    Freiheit und wahres Glück)
  • #33 Two Wolves 22.09.2016    
    Wär nicht das Auge sonnenhaft,
    Die Sonne könnt es nie erblicken;
    Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
    Wie könnt uns Göttliches entzücken?

    J. W. v. Goethe
  • #34 info 14.10.2016    
    Oftmals paaret im Gemüte Dummheit sich mit Herzensgüte.

    Wilhelm Busch
  • #35 info 07.03.2017    
    „Wahrheit und Freiheit gehören zusammen wie Lüge und Gewalt. Nur Wahrhaftigkeit kann die freie Welt verbinden. Ohne Wahrhaftigkeit ist sie verloren. Freiheit und Lüge schließen sich aus. Nur eine freie Welt kann zum Frieden kommen. Sie gibt es auf, die Lüge vergeblich durch Lüge zu bekämpfen. Jede Unwahrheit ist ein Schritt auf dem Wege zum Totalitären.“

    Karl Jaspers
  • #36 info 07.03.2017    
    „Wahrheit und Freiheit gehören zusammen wie Lüge und Gewalt. Nur Wahrhaftigkeit kann die freie Welt verbinden. Ohne Wahrhaftigkeit ist sie verloren. Freiheit und Lüge schließen sich aus. Nur eine freie Welt kann zum Frieden kommen. Sie gibt es auf, die Lüge vergeblich durch Lüge zu bekämpfen. Jede Unwahrheit ist ein Schritt auf dem Wege zum Totalitären.“

    Karl Jaspers
  • #37 info 07.03.2017    
    „Die ungeschriebenen Gesetze
    und Zwänge der Natur
    werden letztlich dasjenige Volk belohnen,
    das sich allen Widerwärtigkeiten
    zum Trotz erhebt,
    um gegen Ungerechtigkeiten,
    Lügen und Chaos anzukämpfen.
    Das war stets so in der Geschichte,
    und so wird´s immer sein.
    Weder uns noch unseren Nachkommen
    Wird dieser Kampf ums Überleben
    erspart bleiben.“

    Immanuel Kant
  • #38 info 07.03.2017    
    „Die ungeschriebenen Gesetze
    und Zwänge der Natur
    werden letztlich dasjenige Volk belohnen,
    das sich allen Widerwärtigkeiten
    zum Trotz erhebt,
    um gegen Ungerechtigkeiten,
    Lügen und Chaos anzukämpfen.
    Das war stets so in der Geschichte,
    und so wird´s immer sein.
    Weder uns noch unseren Nachkommen
    Wird dieser Kampf ums Überleben
    erspart bleiben.“

    Immanuel Kant
  • #39 info 08.11.2017    
    Der Sinn vom Wechseln des Glücks

    "Es ist unmöglich, einen Mann, dem durch seine Art zu verfahren viel geglückt ist, zu überzeugen, er könne gut daran tun, anders zu verfahren. Daher kommt es, dass das Glück eines Mannes wechselt; denn die Zeiten wechseln, er aber wechselt nicht sein Verfahren ..."

    Niccolò Machiavelli (1469-1527)
  • #40 info 07.12.2018    
    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

    Talmud

» Zur Übersicht

Lebensweisheiten

  • #0 admin 25.10.2011  
    Dumme rennen,
    Kluge warten,
    Weise gehen in den Garten.

    - Rabindranath Tagore -
  • #1 admin 25.10.2011    
    Wer sagt: "Hier herrscht Freiheit", der lügt,
    denn Freiheit herrscht nicht...
    Erich Fried
  • #2 admin 25.10.2011    
    Beauty is eternity gazing at itself in the mirror. But you are eternity, and you are the mirror. - Kahlil Gibran
  • #3 Two Wolves 19.11.2011    
    ?Das eine wenigstens lernte ich bei meinem Experimente: Wenn jemand vertrauensvoll in der Richtung seiner Träume vorwärts schreitet und danach strebt, das Leben, das er sich einbildete, zu leben, so wird er Erfolge haben, von denen er sich in gewöhnlichen Stunden nichts träumen ließ. Er wird mancherlei hinter sich lassen, wird eine unsichtbare Grenze überschreiten. Neue, allgemeine und freiere Gesetze werden sich um ihn und in ihm bilden oder die alten werden ausgedehnt und zu seinen Gunsten in freierem Sinne ausgelegt werden.? - Henry David Thoreau in 'Walden oder Leben in den Wäldern'
  • #4 info 23.11.2011    
    'my brain is only a receiver. in the universe, there is a core from which we obtain knowledge, strength, inspiration. i have not penetrated into the secrets of this core, but i know, that it exists.' - nikola tesla
  • #5 Two Wolves 18.12.2011    
    Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder. Weil er sich sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können, verändert sich sein Leben. Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird, begegnet ihm diese Liebe auch. - Paulo Coelho, Handbuch des Kriegers des Lichts
  • #6 Two Wolves 16.03.2012    
    'Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort. Dort treffen wir uns."
    'Was zu der Liebe Preis ich je ersann
    verstummte, als die Liebe selbst begann.'

    'Hitze und Kälte, Kummer und Schmerz, Schrecken und Schwäche an Besitz und Körper - dies alles zusammen bürdet uns die erhabene Weisheit auf, damit ans Tageslicht kommt, aus welchem Stoff unser Innerstes gemacht ist.'

    'Brich auf, solang du kannst, zum Land des Herzens:
    Freude wirst du im Land des Körpers niemals finden.'

    'Gott ist allmächtig und voll Mitleid,
    doch wenn du Gerste anbaust,
    hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen.'

    'Man sagt, du verkündest Gottes Wort,
    doch ich höre nur von Gut und Böse -
    nichts von Liebe oder Wahrheit.'

    Rumi
  • #7 Two Wolves 22.03.2012    
    'unsere absicht formt die wege, auf denen wir die energie benutzen, die wir empfangen.' - meredith murphy
  • #8 Two Wolves 27.03.2012    
    'Wer ist ein echter Krieger? Jemand, der mit sich selbst kämpft und gewinnt. Derjenige hat gewonnen, der seine Emotionen und Verstand kontollieren kann und diese positiv nutzt.

    Zorn unter deiner Kontrolle = Leistung.
    Gier unter deiner Kontrolle = Energie.
    Angst unter deiner Kontrolle = Vorsicht.
    Wunsch unter deiner Kontrolle = Kreativität.'

    Paramahamsa Nithyananda
  • #9 Two Wolves 30.03.2012    
    Ein glücklicher Mensch folgt niemandem. Nur die Unglücklichen, die Verwirrten, folgen eifrig anderen, in der Hoffnung bei ihnen Zuflucht zu finden. Und sie werden Zuflucht finden - aber diese Zuflucht ist ihre Finsternis, ihr Untergang. Nur der Mensch, der versucht zu finden, was er selbst ist, wird die Freiheit kennen lernen und damit das Glück - Krishnamurti
  • #10 Two Wolves 03.04.2012    
    'Kein Mensch auf der Erde hat das Recht, seine Kräfte ungebraucht zu lassen und durch fremde Kräfte zu leben.' - johann gottlieb fichte, 1762 - 1814
  • #11 Two Wolves 14.04.2012    
    Reicher Mann und armer Mann.
    Standen da und sahen sich an.
    Und der Arme sagte bleich:
    ?Wär` ich nicht arm ? wärst du nicht reich!?

    Bertold Brecht, ?Alfabet?, 1934
  • #12 Two Wolves 25.04.2012    
    'Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!' - Friedrich Schiller
  • #13 info 09.05.2012    
    Eine Wahrheit kann erst wirken,
    wenn der Empfänger für sie reif ist.

    Nicht an der Wahrheit liegt es daher,
    wenn die Menschen noch so
    voller Unweisheit sind.

    Alle Geheimnisse liegen in
    vollkommener Offenheit vor uns.
    Nur wir stufen uns gegen sie ab,
    vom Stein bis zum Seher.

    Es gibt keine Geheimnisse an sich,
    es gibt nur Uneingeweihte aller Grade.

    Morgenstern
  • #14 info 09.05.2012    
    'Ein Arzt ist ein Mann, der an Krankheit gedeiht und an Gesundheit stirbt.'

    Ambrose G. Bierce, amerik. Schriftsteller (1842-1914)
  • #15 Two Wolves 20.06.2012    
    Ein Traum den du alleine träumst ist ein Traum.
    Ein Traum den wir gemeinsam träumen ist Realität.

    John Lennon
  • #16 Two Wolves 24.07.2012    
    ?Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.?

    (John Ruskin - englischer Schriftsteller, Maler, Kunsthistoriker und Sozialphilosoph, 1819-1900)
  • #17 Two Wolves 02.08.2012    
    ?Die Idee ist uns wichtiger als die Wirklichkeit; was wir sein sollten, liegt uns mehr am Herzen, als was wir sind. [?] Unser Streben ist ständig darauf gerichtet, diese Wirklichkeit in die Schablone unserer Vorstellung zu pressen. Da uns dies nicht gelingt, schaffen wir damit einen Gegensatz zwischen dem, was ist, und dem, was sein sollte. Was sein sollte, ist unsere Idee, die Schöpfung unserer Phantasie, es kommt also zum Konflikt zwischen Illusion und Wirklichkeit ? nicht nach außen hin, sondern in uns selbst.? (Krishnamurti)
  • #18 Two Wolves 08.08.2012    
    Es gibt keine gefährlichere Waffe als den Willen; auch das schärfste Schwert kommt ihm nicht gleich. - Dschuang Dsi
  • #19 Two Wolves 18.08.2012    
    "Die Blumen des Frühlings sind die Träume des Winters. In der Tiefe eurer Hoffnungen und Wünsche liegt euer stilles Wissen um das Jenseits. Und wie Samen, der unter dem Schnee träumt, träumt euer Herz vom Frühling. Traut den Träumen, denn in ihnen ist das Tor zur Ewigkeit verborgen.? - Khalil Gibran
  • #20 Two Wolves 05.09.2012    
    Geduld

    Wenn der Baum geboren wird,
    ist er nicht sofort groß.

    Wenn er groß ist,
    ... blüht er nicht sofort.

    Wenn er blüht,
    bringt er nicht sofort
    Früchte hervor.

    Wenn er Früchte
    hervorbringt, sind
    sie nicht sofort reif.

    Wenn sie reif sind,
    werden sie nicht
    sofort gegessen.

    (Aegidius von Assisi)
  • #21 Two Wolves 27.10.2012    
    ?Ich spüre, dass alle Verluste, die wir hier auf Erden erdulden müssen, in Wahrheiten Varianten eines sehr zentralen Verlustes sind; dem Verlust des Himmels.?

    Eben Alexander, Harvard-Professor, nach Nahtod-Erfahrung
  • #22 info 10.12.2012    
    Wer die Wahrheit sucht, muss allein bleiben und mit all denen brechen, die sie nicht genügend lieben. - Boris Pasternack, russischer Schriftsteller (1890-1960)
  • #23 Two Wolves 22.01.2013    
    'Menschen, die nicht wissen, dass es ein höchstes Ziel im Leben gibt, halten alles andere als das höchste Ziel für wertvoll. So irren sie wie Blinde umher, die von anderen Blinden geführt werden, und verstricken sich immer mehr ins Netz der Ziellosigkeit.' - Srimad-Bhagavatam
  • #24 Two Wolves 27.01.2013    
    Durch ihre Unglaubhaftigkeit entzieht sich die Wahrheit dem Bekanntwerden.

    Heraklit von Ephesos um 500 v. Chr.
  • #25 Two Wolves 20.02.2013    
    Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist - Niels Bohr
  • #26 Two Wolves 26.07.2013    
    'Vollkommenheit in der Natur ist keine Eigenschaft der Materie, sondern der Geister.'

    'Jeder Zustand der menschlichen Seele hat irgendeine Parabel in der physischen Schöpfung.'

    'Der Staat muß untergehn, früh oder spät,
    Wo Mehrheit siegt und Unverstand entscheidet.'

    Friedrich Schiller
  • #27 Two Wolves 07.08.2013    
    "Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das blosse Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele. - Schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muss die Deutschen von innen befreien, von aussen hilft nichts."

    Heinrich Heine, 1797 - 1856
  • #28 info 24.11.2014    
    'Wenn ihr glaubt, Gott ist Liebe, Gott ist gut, Gott ist dieses oder jenes, dann ist es eben dieser Glaube, der euch daran hindert zu verstehen, was Gott ist, was wahr ist.' - Krishnamurti
  • #29 Two Wolves 24.11.2014    
    'Öffentliche Meinungen sind private Faulheiten.' - F. Nietzsche
  • #30 Two Wolves 26.11.2014    
    »Die Zigarette des einen ist doch der Kopfschmerz des anderen, das Auto des einen die Atemnot des anderen, der Motormäher des einen die Nervensäge des anderen. Schon weil dem so ist, können Lebens­standard und Lebensqualität nicht parallel laufen. Und sie tun dies umso weniger, je höher der Konsum ist.« - Erhard Eppler „Ende oder Wende. Von der Machbarkeit des Notwendigen“
  • #31 info 07.07.2015    
    „Die Illusion der Freiheit wird solange fortgesetzt wie es profitabel ist,
    die Illusion weiter fortzusetzen. An dem Punkt, an dem die Illusion
    zu kostspielig wird um sie weiter fortzusetzen, wird das Bühnenbild
    weggenommen, die Vorhänge zurückgezogen, Tische und Stühle
    weggeräumt und du wirst die kahle Wand auf der Rückseite des
    Theaters sehen."

    Frank Zappa
  • #32 info 22.06.2016    
    Ein glücklicher Mensch folgt niemandem.
    Nur die Unglücklichen,
    Verwirrten,
    folgen eifrig anderen,
    in der Hoffnung,
    bei ihnen Zuflucht zu finden.
    Und sie werden Zuflucht finden,
    aber diese Zuflucht ist ihre Finsternis,
    Ihr Untergang.

    (Krishnamurti, Jiddu Krishnamurti -
    Freiheit und wahres Glück)
  • #33 Two Wolves 22.09.2016    
    Wär nicht das Auge sonnenhaft,
    Die Sonne könnt es nie erblicken;
    Läg nicht in uns des Gottes eigne Kraft,
    Wie könnt uns Göttliches entzücken?

    J. W. v. Goethe
  • #34 info 14.10.2016    
    Oftmals paaret im Gemüte Dummheit sich mit Herzensgüte.

    Wilhelm Busch
  • #35 info 07.03.2017    
    „Wahrheit und Freiheit gehören zusammen wie Lüge und Gewalt. Nur Wahrhaftigkeit kann die freie Welt verbinden. Ohne Wahrhaftigkeit ist sie verloren. Freiheit und Lüge schließen sich aus. Nur eine freie Welt kann zum Frieden kommen. Sie gibt es auf, die Lüge vergeblich durch Lüge zu bekämpfen. Jede Unwahrheit ist ein Schritt auf dem Wege zum Totalitären.“

    Karl Jaspers
  • #36 info 07.03.2017    
    „Wahrheit und Freiheit gehören zusammen wie Lüge und Gewalt. Nur Wahrhaftigkeit kann die freie Welt verbinden. Ohne Wahrhaftigkeit ist sie verloren. Freiheit und Lüge schließen sich aus. Nur eine freie Welt kann zum Frieden kommen. Sie gibt es auf, die Lüge vergeblich durch Lüge zu bekämpfen. Jede Unwahrheit ist ein Schritt auf dem Wege zum Totalitären.“

    Karl Jaspers
  • #37 info 07.03.2017    
    „Die ungeschriebenen Gesetze
    und Zwänge der Natur
    werden letztlich dasjenige Volk belohnen,
    das sich allen Widerwärtigkeiten
    zum Trotz erhebt,
    um gegen Ungerechtigkeiten,
    Lügen und Chaos anzukämpfen.
    Das war stets so in der Geschichte,
    und so wird´s immer sein.
    Weder uns noch unseren Nachkommen
    Wird dieser Kampf ums Überleben
    erspart bleiben.“

    Immanuel Kant
  • #38 info 07.03.2017    
    „Die ungeschriebenen Gesetze
    und Zwänge der Natur
    werden letztlich dasjenige Volk belohnen,
    das sich allen Widerwärtigkeiten
    zum Trotz erhebt,
    um gegen Ungerechtigkeiten,
    Lügen und Chaos anzukämpfen.
    Das war stets so in der Geschichte,
    und so wird´s immer sein.
    Weder uns noch unseren Nachkommen
    Wird dieser Kampf ums Überleben
    erspart bleiben.“

    Immanuel Kant
  • #39 info 08.11.2017    
    Der Sinn vom Wechseln des Glücks

    "Es ist unmöglich, einen Mann, dem durch seine Art zu verfahren viel geglückt ist, zu überzeugen, er könne gut daran tun, anders zu verfahren. Daher kommt es, dass das Glück eines Mannes wechselt; denn die Zeiten wechseln, er aber wechselt nicht sein Verfahren ..."

    Niccolò Machiavelli (1469-1527)
  • #40 info 07.12.2018    
    Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
    Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
    Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
    Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
    Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

    Talmud

» Zur Übersicht