Webnews | Unterschriften für das E-ID-Referendum eingereicht | Herausgegeben würde die digitale Identität (E-ID) von der Privatwirtschaft. An die Stelle des staatlichen Passbüros würden im Internet Grossbanken, Versicherungsgesellschaften und staatsnahe Konzerne treten | 19.01.2020
Das Bleichgesicht spricht mit gespaltener Zunge
Freiheit verstehen - Newsletter abonnieren (Ihre Email-Adresse):

Zufällige Threads

Dieses Kurkuma besitzt eine 185-fach größere Bioverfügbarkeit im Vergleich zu normalem Kurkuma. 🚀 Keine Füllstoffe oder gesundheitsschädlichen Schmierstoffe - https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//premium-kurkuma

OPC statt Antibiotika: 'Ich sehe Krankheit als etwas, das nicht unbedingt weg muss, sondern als etwas, das einen Sinn hat, wo der Körper sich mit Botschaften meldet, und diese Botschaften wollen erstmal betrachtet werden.' https://nem-shop.ch/videos/opc-statt-antibiotika

VitalAstin schützt die Zellen vor oxidativem Stress durch freie Radikale. 🌞Sportler, z.B. beim "Ironman" auf Hawaii, verwenden es, um ihre Leistung zu steigern, und vom "Sonnenschutz von innen" zu profitieren: https://nem-shop.ch/produkte/wertvolle-algen//vitalastin-60-kapseln-astaxanthin

Esovita hat viele Chlorella-Produkte überprüft und getestet. Dieses Chlorella aus Deutschland ist das Beste und damit ein echtes Premium-Produkt - https://nem-shop.ch/produkte/wertvolle-algen//chlorella-mikroalgen-127808-334-tabletten

#Tracking: Dürfen uns die Webkonzerne tracken? Lassen wir das zu? Das Gefühl, dass uns 27 Schlapphüte folgen und Aufzeichnungen machen? Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters! https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/20

🍒Vitamin C ist für Raucher von besonderer Bedeutung: Das Vitamin wird bei dieser Risikogruppe schnell verbraucht. https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//vitamin-c-kapseln-hoch-dosiert-127826

Is this real? Ja! Jeden Abend wartet sie auf Sie, wenn Sie von der Arbeit heimkommen. https://sex-doll.ch/home///blonde-blauaeugige-166cm-sex-doll-mit-oberweite

Eine Reihe von wissenschaftlichen Studien legen eine Kombination von Vitamin D und Vitamin K nahe. Danach besteht eine Abhängigkeit der beiden Vitamine in der Unterstützung des Knochenaufbaus. https://nem-shop.ch/produkte/weitere//vitamin-k2-m7-tropfen

Eine Doppelblindstudie aus Massachusetts/US zeigte, dass bei einer Dosis von 3g Maca täglich, bestimmte sexuelle Dysfunktionen gelindert wurden und eine signifikante Steigerung der Libido eingetreten ist.🌅☀ https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//bio-maca

Die ideale Begleitung für ein Picknick in der Natur und mehr! https://sex-doll.ch/home///blonde-169cm-sex-doll-mit-grosser-oberweite

😍Bio Gerstengras 🍀🍀 Als besonders wertvoll gilt die grüne Farbe im Gerstengras, das Chlorophyll. 🍀🍀Der grüne Farbstoff der Pflanzen regt die Blutbildung an und versorgt die Zellen mit Sauerstoff - https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//bio-gerstengras /> ⠀

In diesem Video zeige ich dir den aktuellen Stand und eine kleine Sensation in der Vitamin D Forschung und lasse Forscher zu Wort kommen, die aufzeigen, dass wir offensichtlich Vitamin D in höheren Dosierungen brauchen, um gesund zu sein!
https://nem-shop.ch/videos/vitamin-d-hoehere-dosierungen

Neulandforum: News, Diskussionen und Veranstaltungen zum neuen Landbau - http://neulandforum.ch/

Holen Sie sie sich ins Haus - und Sie erleben immer spannende TV-Abende und mehr: https://sex-doll.ch/home///freundliche-171cm-sex-doll-mit-grosser-oberweite

10% CBD Öl ⭐ Kurkuma & Pfeffer - »Mit Kurkuma und Schwarzem Pfeffer gewürzt« 😍Dieses CBD-Öl wird aus europäischen Hanfpflanzen gewonnen und auf biologischem Boden angebaut - https://nem-shop.ch/produkte/cbd//10-cbd-l-11088-kurkuma--pfeffer

Den ganzen Cookie-Banner-Stress erspart man sich - und vor allem seinen Besuchern - mit der Inhouse Lösung von Webdesign Schweiz: Unsere Websites haben keine Cookies - https://webdesign-schweiz.ch

Vitamin C: Wichtig für Sportler 💪 'Ein billiges Vitamin C wird nicht wirken!' - 'In der Acerolakirsche ist unheimlich viel drin!' - https://nem-shop.ch/videos/vitamin-c-wichtig-fuer-sportler-128170

15% CBD Öl ⭐ 200 Tropfen, 10 ml Flasche - Dieses CBD-Öl wird aus europäischen Hanfpflanzen gewonnen und auf biologischem Boden angebaut.

o 15% reines CBD - 12,5mg CBD / Tropfen
o Enthält ≤ 0.2% THC
o 100% Bio Hanfsamenöl

https://nem-shop.ch/produkte/cbd//15-cbd-l-11088

Tauschkreise

  • #0 Two Wolves 20.04.2012  
    Zur Überwindung der Währungs-Abhängigkeit gründen findige Griechen bereits jetzt Tauschkreise.
  • #1 Two Wolves 20.04.2012    
    [vid]S0HKbctGJug[/vid]
  • #2 Two Wolves 20.04.2012    
    [vid]RI38zFz9WTM[/vid]
  • #3 info 10.06.2012    
    'Kommt ein deutscher Tourist in ein griechisches Hotel, legt einen 100-Euro-Schein auf die Theke und bittet um einige Zimmerschlüssel, damit er mal nachschauen könne, ob ihm die Zimmer gefallen. Die 100 Euros dienen zur Sicherheit.

    Der Wirt rennt sogleich zum Metzger, gibt ihm die 100 Euros und meint, damit seien seine Rechnungen bezahlt. Der Metzger läuft zum Bauer und bezahlt die Rechnung für das Schwein letzte Woche. Der Bauer geht zur Prostituierten und gibt ihr die 100 Euros für die letzten beiden Besuche. Die Prostituierte rennt zum Hotel und bezahlt die zwei Zimmermieten, die sie noch schuldet.

    In dem Moment kommt der Deutsche die Treppe herunter und sagt, dass ihm keines der Zimmer gefällt. Er gibt dem Hotelier die Zimmerschlüssel, erhält seine 100 Euros zurück und verlässt das Hotel.'
  • #4 info 10.06.2012    
    wenn in einem netzwerk abgerechnet wird, bräuchte man keinen hunderter ausleihen, um es reihum bezahlen zu können - man würde es einfach verrechnen.

    es würde deshalb gehen, weil jeder jedem kredit gibt, und nicht nur die bank allen. gegen zinsen. individuell gegen allgemein, sozusagen.

    >>> wichtig ist auch, dass der geldbetrag nicht zurückverfolgt werden kann - sonst verliert nicht nur die prostituierte ihren job! also muss es anonym sein, nicht?

    wenn der hotelier selber die 100 euros hätte, und sie sich nicht leihen müsste, ginge es ohne stress. aber das ist nicht gewollt, von den banken, und darum muss jeder gegen jeden kämpfen. schon allein das ist so bescheuert, dass man es gleich abschaffen müsste^^
  • #5 Two Wolves 12.07.2012    
    Der 1000-Euro-Schein

    Beim Aufräumen fand der Wirt einer Dorfschenke eines Tages einen 1000-Euro-Schein in der Gaststube. Da er ein ehrlicher Mann war, beschloss er, das Geld zu verwahren, bis sich der rechtmäßige Eigentümer melden würde. Monate zogen ins Land und das Geschäft ging mehr schlecht als recht.

    Vor dem Geburtstag seiner Frau entschied der Wirt, dass er den nie abgeholten 1000er nun wohl verwenden könne, um ein schönes Geschenk zu kaufen. Er gab das Geld dem Schneider im Ort, der dafür genau einen solchen Mantel anfertigte, wie ihn die Wirtsfrau einst in einem teuren Laden in der Stadt so bewundert hatte.

    Dem Schneider kamen die 1000 Euro gerade recht, denn diesen Betrag wollte der Anstreicher von ihm, um seine Wohnung neu auszumalen. Der Anstreicher wiederum richtete mit dem Schein die Hochzeit seiner Tochter in der Dorfschenke aus. Wenig später fuhr der Wirt in die Stadt, wo er den wieder zu ihm zurück gekehrten 1000-Euro-Schein zur Bank bringen wollte, auf dass das Geld Zinsen trage.

    Doch die Dame am Schalter lachte ihn aus: »Ja, wissen Sie denn nicht, dass es keinen höheren als den 500-Euro-Schein gibt? Da hat sich jemand einen üblen Scherz mit Ihnen erlaubt!«

    Der Wirt zerriss den wertlosen Fetzen Papier und kehrte betrübt in das Dorf zurück. Doch seine Frau grinste: »Was schaust du denn so traurig? Ich jedenfalls freue mich sehr über meinen neuen Mantel. Der Schneider war erst gestern hier und hat sich begeistert, wie schön seine Wohnung nun wieder ist. Und der Anstreicher ist mit seiner Tochter jetzt gerade unten in der Gaststube, um dir für die wundervolle Hochzeitsfeier zu danken!«

» Zur Übersicht

Tauschkreise

  • #0 Two Wolves 20.04.2012  
    Zur Überwindung der Währungs-Abhängigkeit gründen findige Griechen bereits jetzt Tauschkreise.
  • #1 Two Wolves 20.04.2012    
    [vid]S0HKbctGJug[/vid]
  • #2 Two Wolves 20.04.2012    
    [vid]RI38zFz9WTM[/vid]
  • #3 info 10.06.2012    
    'Kommt ein deutscher Tourist in ein griechisches Hotel, legt einen 100-Euro-Schein auf die Theke und bittet um einige Zimmerschlüssel, damit er mal nachschauen könne, ob ihm die Zimmer gefallen. Die 100 Euros dienen zur Sicherheit.

    Der Wirt rennt sogleich zum Metzger, gibt ihm die 100 Euros und meint, damit seien seine Rechnungen bezahlt. Der Metzger läuft zum Bauer und bezahlt die Rechnung für das Schwein letzte Woche. Der Bauer geht zur Prostituierten und gibt ihr die 100 Euros für die letzten beiden Besuche. Die Prostituierte rennt zum Hotel und bezahlt die zwei Zimmermieten, die sie noch schuldet.

    In dem Moment kommt der Deutsche die Treppe herunter und sagt, dass ihm keines der Zimmer gefällt. Er gibt dem Hotelier die Zimmerschlüssel, erhält seine 100 Euros zurück und verlässt das Hotel.'
  • #4 info 10.06.2012    
    wenn in einem netzwerk abgerechnet wird, bräuchte man keinen hunderter ausleihen, um es reihum bezahlen zu können - man würde es einfach verrechnen.

    es würde deshalb gehen, weil jeder jedem kredit gibt, und nicht nur die bank allen. gegen zinsen. individuell gegen allgemein, sozusagen.

    >>> wichtig ist auch, dass der geldbetrag nicht zurückverfolgt werden kann - sonst verliert nicht nur die prostituierte ihren job! also muss es anonym sein, nicht?

    wenn der hotelier selber die 100 euros hätte, und sie sich nicht leihen müsste, ginge es ohne stress. aber das ist nicht gewollt, von den banken, und darum muss jeder gegen jeden kämpfen. schon allein das ist so bescheuert, dass man es gleich abschaffen müsste^^
  • #5 Two Wolves 12.07.2012    
    Der 1000-Euro-Schein

    Beim Aufräumen fand der Wirt einer Dorfschenke eines Tages einen 1000-Euro-Schein in der Gaststube. Da er ein ehrlicher Mann war, beschloss er, das Geld zu verwahren, bis sich der rechtmäßige Eigentümer melden würde. Monate zogen ins Land und das Geschäft ging mehr schlecht als recht.

    Vor dem Geburtstag seiner Frau entschied der Wirt, dass er den nie abgeholten 1000er nun wohl verwenden könne, um ein schönes Geschenk zu kaufen. Er gab das Geld dem Schneider im Ort, der dafür genau einen solchen Mantel anfertigte, wie ihn die Wirtsfrau einst in einem teuren Laden in der Stadt so bewundert hatte.

    Dem Schneider kamen die 1000 Euro gerade recht, denn diesen Betrag wollte der Anstreicher von ihm, um seine Wohnung neu auszumalen. Der Anstreicher wiederum richtete mit dem Schein die Hochzeit seiner Tochter in der Dorfschenke aus. Wenig später fuhr der Wirt in die Stadt, wo er den wieder zu ihm zurück gekehrten 1000-Euro-Schein zur Bank bringen wollte, auf dass das Geld Zinsen trage.

    Doch die Dame am Schalter lachte ihn aus: »Ja, wissen Sie denn nicht, dass es keinen höheren als den 500-Euro-Schein gibt? Da hat sich jemand einen üblen Scherz mit Ihnen erlaubt!«

    Der Wirt zerriss den wertlosen Fetzen Papier und kehrte betrübt in das Dorf zurück. Doch seine Frau grinste: »Was schaust du denn so traurig? Ich jedenfalls freue mich sehr über meinen neuen Mantel. Der Schneider war erst gestern hier und hat sich begeistert, wie schön seine Wohnung nun wieder ist. Und der Anstreicher ist mit seiner Tochter jetzt gerade unten in der Gaststube, um dir für die wundervolle Hochzeitsfeier zu danken!«

» Zur Übersicht