Webnews | Tracking Cookies und Werbung: Wann wird's gefährlich? | Die ganze Schweinerei: Die TU Darmstadt erläutert das komplexe Tracking und erwähnt z. B. das 'bewährte' Google Analytics. | 22.02.2020
Angst und Aggression, Individualität und Glück
Freiheit verstehen - Newsletter abonnieren (Ihre Email-Adresse):
Eine neue Meta-Studie bestätigt, dass Vitamin D gegen Krebs hilft. Dr. Raimund von Helden hat einen Artikel darüber geschrieben, den Lars Peter Lueg von Vegan mit Rohe Energie kommentiert: https://nem-shop.ch/videos/vitamin-d-hilft-gegen-krebs

Hawaiian Spirulina 🍀 - Das Grüne Gold 🌞 - ist eines der qualitativ hochwertigsten Algenprodukte der Welt. Qualität und Produktion: Hawaii verfügt über ein ganzjährig mildes und sonniges Klima. Das unter diesen einzigartigen Voraussetzungen ohne chemisch-synthetische Dünger natürlich 🌼🍀 gewachsene Spirulina enthält neben den vielen Vitalstoffen und hochwertigen Nährstoffen auch viele organische Mineralien und viel Sonnenenergie - https://nem-shop.ch/produkte/wertvolle-algen//hawaiian-spirulina-pacifica-250-tabs-127808

10% CBD Öl ⭐ Kurkuma & Pfeffer »Mit Kurkuma und Schwarzem Pfeffer gewürzt« 😍Dieses CBD-Öl wird aus europäischen Hanfpflanzen gewonnen und auf biologischem Boden angebaut.🌞 Viel mehr hier: https://nem-shop.ch/produkte/cbd//15-cbd-l-11088 💖

🍀Vital Astin 60 Kapseln Astaxanthin - VitalAstin schützt die Zellen vor oxidativem Stress durch freie Radikale. 🙂🌞Sportler, z.B. beim "Ironman" auf Hawaii, verwenden es, um ihre Leistung zu steigern, und vom "Sonnenschutz von innen" zu profitieren - https://nem-shop.ch/produkte/wertvolle-algen//vitalastin-60-kapseln-astaxanthin

Focus Online: Cannabis tötet Krebszellen - In verschiedenen Studien haben Forscher gezeigt, dass Cannabinoide Krebszellen zerstören können - https://nem-shop.ch/medien/focus-online-cannabis-toetet-krebszellen

25% CBD Factum Öl ⭐ 200 Tropfen / 10 ml Flasche 😍 Dieses CBD-Öl wird aus europäischen Hanfpflanzen gewonnen und auf biologischem Boden angebaut. Der gesamte Prozess vom Saatgut bis zur Ablage wird kontrolliert, um den hohen Anforderungen eines Vollspektrumprodukts gerecht zu werden - https://nem-shop.ch/produkte/cbd//25-cbd-l-11088

Für den gemeinsamen TV-Abend oder das idyllische Kaffeekränzchen ist diese Schönheit eher ungeeignet. Lassen Sie sich etwas einfallen! https://sex-doll.ch/home///rothaarige-blauaeugige-160cm-sex-doll

🤗 Vitamin C hoch dosiert - Pulver - Natürliches Vitamin C aus der Acerola Kirsche »Verglichen mit der Orange ist der Vitamin-C-Gehalt etwa 40-fach höher 😎. Die Acerola gilt somit als eine der Vitamin-C-reichsten Früchte der Welt.
Mehr Infos - https://nem-shop.ch/produkte/gesundheit-aus-pflanzen//vitamin-c-pulver-aus-der-acerolakirsche-127826

Sie ist sportlich und schlank - und wird Ihnen immer gerne Gesellschaft leisten - https://sex-doll.ch/home///feurige-schwarzhaarige-156cm-sex-doll

🤗 Vitamin C hoch dosiert - Kapseln - Natürliches Vitamin C aus der Acerola Kirsche👍👍 »Verglichen mit der Orange ist der Vitamin-C-Gehalt etwa 40-fach höher - https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//vitamin-c-kapseln-hoch-dosiert-127826

🌞Fünf Zeichen, dass ihr an Vitamin-D-Mangel leidet - Viele von uns denken, dass sie ausreichend mit Nährstoffen versorgt sind, indem sie sich gesund ernähren. Aber sogar die wichtigsten Vitamin D Lieferanten unter den Lebensmitteln reichen nicht aus, um uns damit ausreichend zu versorgen - https://nem-shop.ch/videos/vitamin-d-mangel---focus-online

Die Engel haben sich entschlossen, einen der ihren zu Ihnen nach Hause zu schicken - https://sex-doll.ch/home///himmlische-blonde-gruenaeugige-155cm-sex-doll

Dieses Kurkuma besitzt eine 185-fach größere Bioverfügbarkeit im Vergleich zu normalem Kurkuma. 🚀 Keine Füllstoffe oder gesundheitsschädlichen Schmierstoffe - https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//premium-kurkuma

OPC statt Antibiotika: 'Ich sehe Krankheit als etwas, das nicht unbedingt weg muss, sondern als etwas, das einen Sinn hat, wo der Körper sich mit Botschaften meldet, und diese Botschaften wollen erstmal betrachtet werden.' https://nem-shop.ch/videos/opc-statt-antibiotika

VitalAstin schützt die Zellen vor oxidativem Stress durch freie Radikale. 🌞Sportler, z.B. beim "Ironman" auf Hawaii, verwenden es, um ihre Leistung zu steigern, und vom "Sonnenschutz von innen" zu profitieren: https://nem-shop.ch/produkte/wertvolle-algen//vitalastin-60-kapseln-astaxanthin

Esovita hat viele Chlorella-Produkte überprüft und getestet. Dieses Chlorella aus Deutschland ist das Beste und damit ein echtes Premium-Produkt - https://nem-shop.ch/produkte/wertvolle-algen//chlorella-mikroalgen-127808-334-tabletten

#Tracking: Dürfen uns die Webkonzerne tracken? Lassen wir das zu? Das Gefühl, dass uns 27 Schlapphüte folgen und Aufzeichnungen machen? Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters! https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/20

🍒Vitamin C ist für Raucher von besonderer Bedeutung: Das Vitamin wird bei dieser Risikogruppe schnell verbraucht. https://nem-shop.ch/produkte/erlesene-pflanzen//vitamin-c-kapseln-hoch-dosiert-127826

News (Spirit) Die Offenbarung, iWatch und Google Glass (24.02.2013) Zwei News geben Anlass, an die Johannes-Offenbarung zu denken. Zwei Firmen sind daran beteiligt, die von den Menschen geradezu geliebt werden: Apple und Google. Vom Autor dieses Forums.
Die iWatch bringt die Menschen dazu, das Tierzeichen an der Hand zu tragen.
Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 13 - Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

Wird die Apple-Uhr ein Armband? - (22.2.2013 | Golem) »Apple hat in den USA ein Patent für ein Armband mit einem flexiblen Display beantragt, das sich beim Umlegen dem Handgelenk anpasst. Das Smart-Armband lässt sich aber auch flach auf den Tisch legen. [...] Das Amoled-Display ist mit einem Multitouchscreen ausgestattet, der ähnliche Eingaben wie bei den iPhones, iPads und dem iPod Touch zulässt [...] Der Patentantrag 20130044215 wurde von Apple im August 2011 eingereicht [...] Veröffentlicht wurde der Patentantrag erst im Februar 2013.«

Bericht: 100 Apple-Mitarbeiter arbeiten an "iWatch" - (13.2.2013 | Heise Online) »Das Apple-Team, das an einer neuartigen "iWatch"-Armbanduhr arbeitet, umfasst laut einem Medienbericht bereits rund 100 Mitarbeiter. Darunter seien neben Designern und Software-Entwicklern auch Manager und Marketing-Experten, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch.«



Wenn diese Informationen stimmen, dann ist es schon ziemlich konkret. Bald stellen sich die Apple-Jünger wieder die Nacht über vor den Eingang ihres Apple-Stores, um sich eine iWatch ums Handgelenk legen zu dürfen! Dass die Kombination von Uhr und Telefon funktioniert, wurde uns mit dem iPhone demonstriert. Dass die iWatch auch einen Internetzugang haben wird, ist selbstverständlich. Und das Internet ermöglicht unter anderem, zu kaufen und zu verkaufen.

In Internet-Adressen wird oft das Tastenkürzel 'www' eingefügt, was die Abkürzung für 'World Wide Web' bedeutet. Es ist schon bemerkenswert, dass wir das Inter-Net haben, und, wie wenn das noch nicht reichen würde, zusätzlich noch das World Wide Web (www) brauchen. Diese Unterteilung wirkt gewollt. Was bedeutet 'www'? Das 'W' entspricht dem hebräischen Waw, welches den Zahlenwert 6 hat. Wer eine Internet-Adresse mit 'www' äussert, spricht gleichzeitig die Zahl '666' aus.

Auch im Strichcode der Produkte im Supermarkt findet man 'den Namen des Tieres'. Damit ihn die Kassierin von jeder Seite her ablesen kann, ist er in zwei zueinander spiegelverkehrten Hälften angeordnet, die jeweils durch zwei dünne Striche abgetrennt sind. Zwei dünne Striche bedeutet im Strichcode die Zahl '6', und da die Enden von zwei Gruppen markiert sind, gibt es dreimal zwei dünne Striche - was soviel heisst wie '666'.

Es gibt noch einige andere Dinge, wo 'das Tier' in Erscheinung tritt, und die zum Teil weltweite Phänomene sind. Doch in der Zwischenzeit ist mir noch eine andere News aufgefallen:


Jede Woche ein kostenloses Lied herunterladen - (13.2.2013 | Golem) »Googles eigener Musikdienst bietet ab sofort in Deutschland pro Woche eine kostenlose Single zum Download an. Ein vergleichbares Angebot können iTunes-Nutzer schon seit längerer Zeit verwenden.«


Interessantes Detail an dieser News: Auch wenn man die Single kostenlos bekommt, muss man vorher seine Kreditkartendaten eingeben! Das bedeutet, Google - und Apple mit iTunes schon viel länger - speichern gezielt Kreditkartendaten... um 'anerkannte' Kreditkartendatenspeicherer zu werden? Denn, wenn sie von Weltfirmen wie Apple und Google gespeichert werden, wozu braucht man dann eigentlich noch eine Kreditkarte?

Ein Google-Account ist ja viel vertrauenswürdiger, denn Google weiss immer mehr von seinem Benutzer: Was er täglich sucht, was er für Videos anschaut (Youtube), was er für Emails bekommt (GMail), wo er wohnt und wo er hinfährt (Google-Maps), wann er Termine hat (Calendar), was ihn persönlich beschäftigt (Blogger) usw usf. Wieso gibt es noch keine Google-Kreditkarte? Vielleicht, weil etwas anderes kommt - ? Jedenfalls ist das Datensammeln das Nonplusultra für eine zukunftsträchtige Weltfirma... was sie herkömmlich mit 'Werbung' begründen, aber da wird noch anderes vorbereitet. Wir werden sehen.

Jetzt braucht es nur noch ein Bargeldverbot... das wir schon haben, wenn die Hyperinflation kommt! Wann kommt die Hyperinflation? Wenn die Zentralbank beliebig Geld druckt - und die Leute das realisieren. Mit dem Realisieren ist es noch nicht soweit... aber mit dem beliebigen Gelddrucken. In der Hyperinflation kostet ein Pfund Brot dann 1000 oder 2500 Euros - also die Summe, die in einigen Staaten schon als die obere Limite für Bargeldzahlungen festgelegt wurde. Voilà.

Wir haben also die Firma Apple, welche erfolgreich ein Produkt vorantreibt, das jeden an der Hand die ultimative Bezahl-Möglichkeit tragen lässt. Alle sind begeistert. Die Uhr? Die ist nur Nebensache, Tarnung sozusagen, damit man das Neue überhaupt am Handgelenk trägt. Und das, was sich Apple vorstellt mit dem zahlungsfähigen WWW-Anschluss am Arm, genau das verwirklicht Google bereits an der Stirn:


Google-Brille Anfang 2013 für 1.500 US-Dollar für Entwickler - (27.6.2012 | Golem) »Ein ausgewählter Kreis von Entwicklern kann bereits Googles Project Glass vorbestellen. Anfang nächsten Jahres können dann die Ersten die Brille ausprobieren, die sich derzeit noch im Prototypstatus befindet.«


Über kurz oder lang sind wir gezwungen, das Kennzeichen zu tragen, wenn wir innerhalb des Systems kaufen oder verkaufen wollen. Denn das System ist von uns (!) so angelegt worden, dass der Überlegene gewinnt und vom Unterlegenen alles nimmt. Natürlich braucht es für das Rollenspiel auch die Mächtigen, und genauso braucht es auf der anderen Seite die Ausgenutzten. Wenn ein Teil fehlen würde, funktionierte es nicht! Es ist ein Rollenspiel, wo wir unsere Rolle erkennen und aussteigen können. (Wenn jemand eine Zeitlang protestieren will, gegen die Eliten, die uns ausnutzen, dann gehört auch das dazu. Bis er merkt, wohin seine Energie geht... diese geht immer noch in das bestehende System.)

Vielleicht ist es dem einen oder anderen nicht klar, wie das bestehende System noch wird? Irgendwann kann irgendwer das Konto, das dir im bestehenden System 'das Leben' ermöglicht, jederzeit abschalten. Du kannst dich nicht mehr austauschen... und die, welche noch 'drin' sind, kümmern sich nicht um dich.

Wenn wir nicht mehr mit Bargeld bezahlen können, wird zwangsläufig eine absolute Kontrolle beginnen: Wer aufmuckt, kann abgeschaltet werden. Besser nicht aufmucken! Wer abgeschaltet wird, kann nichts mehr kaufen, weder am Konsum teilnehmen, noch etwas zu essen oder warme Kleider besorgen. Man kann auch nichts mehr verkaufen, nicht mehr 'arbeiten', weil es keine Möglichkeit gibt, Geld zu überweisen, ja nicht mal, Geld zu zahlen - weil es kein Bargeld mehr gibt.

Wir müssen jetzt unser eigenes System aufbauen - eines, das keines mehr ist und keines je sein wird. Wo die Menschen ihr Individuum erkennen und die anderen Individuen begrüssen. Wo nicht alle gleich sein müssen, sondern jeder verschieden sein darf und soll!

Dann erkennen wir, dass wir viel mehr selber bestimmen können. Dass es gar nicht anders geht... Dass das System viel zu weit gegangen ist, mit der Politik, die von anderen bestimmt wird, mit den News, die von anderen geschrieben werden, mit all den Produkten, die wir kaufen können und sollen, und wo wir nur noch betrogen werden - und die von vielen anderen gemacht wurden, die nichts davon haben, weil wir sie betrogen und ausgenommen haben!

Das System ist so grandios fehlgeleitet: Wenn man es sich wirklich überlegt, dann kann man nicht mehr mitmachen. Du kannst stattdessen wieder nett zu den Menschen sein und mit ihnen zuvorkommend und verständnisvoll umgehen - aber Du musst nicht die selben Wege gehen. Du gehst andere, eigene Wege. Wenn man sich seine Wege selber überlegt, dann übernimmt man die Verantwortung für alles. Und das ist unser Weg in die Zukunft.

Rom kann erneut mit Macht aufstehen... und wir sind nicht mehr dabei! Wir haben dann andere, eigenständige Pläne. Wir glauben nicht mehr an eine zentral gesteuerte Schicksalsgemeinschaft, der man nicht entrinnen kann. Niemand kann dazu gezwungen werden, denn wir sind alle frei, nach wie vor. Das Universum ist schon jetzt perfekt - wir haben es nur noch nicht gemerkt.



Alle Links in diesem Artikel stammen von Webdesign-Schweiz



Update: 25.03.2013

Google arbeitet an einer Armbanduhr - Nicht nur Apple und Samsung arbeiten an Armbanduhren, auch Google entwickelt eine.

Zweiäugige Displaybrille als Konkurrenz zu Google Glass - Sony hat in den USA einen Patentantrag für eine Computerbrille eingereicht, die mit einem binokularen Display ausgestattet ist.



Update: 06.04.2013

Jawbone kündigt verbessertes Up-Band für 2013 an - Sie können beispielsweise ein Foto von jeder Mahlzeit machen und in einer Galerie abspeichern.



Update: 03.10.2013

Der Kampf ums digitale Portemonnaie - »Die Strategie der «Walled Gardens» wird von Firmen wie Apple, Google oder Amazon prominent verfolgt.«



Alle Links von Webdesign-Schweiz



Lesen Sie hierzu auch: Die unbeschränkte Unvernunft aus der Rubrik Spirit.

 

News (Spirit) Die Offenbarung, iWatch und Google Glass (24.02.2013) Zwei News geben Anlass, an die Johannes-Offenbarung zu denken. Zwei Firmen sind daran beteiligt, die von den Menschen geradezu geliebt werden: Apple und Google. Vom Autor dieses Forums.
Die iWatch bringt die Menschen dazu, das Tierzeichen an der Hand zu tragen.
Die Offenbarung des Johannes, Kapitel 13 - Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier braucht man Kenntnis. Wer Verstand hat, berechne den Zahlenwert des Tieres. Denn es ist die Zahl eines Menschennamens; seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

Wird die Apple-Uhr ein Armband? - (22.2.2013 | Golem) »Apple hat in den USA ein Patent für ein Armband mit einem flexiblen Display beantragt, das sich beim Umlegen dem Handgelenk anpasst. Das Smart-Armband lässt sich aber auch flach auf den Tisch legen. [...] Das Amoled-Display ist mit einem Multitouchscreen ausgestattet, der ähnliche Eingaben wie bei den iPhones, iPads und dem iPod Touch zulässt [...] Der Patentantrag 20130044215 wurde von Apple im August 2011 eingereicht [...] Veröffentlicht wurde der Patentantrag erst im Februar 2013.«

Bericht: 100 Apple-Mitarbeiter arbeiten an "iWatch" - (13.2.2013 | Heise Online) »Das Apple-Team, das an einer neuartigen "iWatch"-Armbanduhr arbeitet, umfasst laut einem Medienbericht bereits rund 100 Mitarbeiter. Darunter seien neben Designern und Software-Entwicklern auch Manager und Marketing-Experten, berichtete die Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch.«



Wenn diese Informationen stimmen, dann ist es schon ziemlich konkret. Bald stellen sich die Apple-Jünger wieder die Nacht über vor den Eingang ihres Apple-Stores, um sich eine iWatch ums Handgelenk legen zu dürfen! Dass die Kombination von Uhr und Telefon funktioniert, wurde uns mit dem iPhone demonstriert. Dass die iWatch auch einen Internetzugang haben wird, ist selbstverständlich. Und das Internet ermöglicht unter anderem, zu kaufen und zu verkaufen.

In Internet-Adressen wird oft das Tastenkürzel 'www' eingefügt, was die Abkürzung für 'World Wide Web' bedeutet. Es ist schon bemerkenswert, dass wir das Inter-Net haben, und, wie wenn das noch nicht reichen würde, zusätzlich noch das World Wide Web (www) brauchen. Diese Unterteilung wirkt gewollt. Was bedeutet 'www'? Das 'W' entspricht dem hebräischen Waw, welches den Zahlenwert 6 hat. Wer eine Internet-Adresse mit 'www' äussert, spricht gleichzeitig die Zahl '666' aus.

Auch im Strichcode der Produkte im Supermarkt findet man 'den Namen des Tieres'. Damit ihn die Kassierin von jeder Seite her ablesen kann, ist er in zwei zueinander spiegelverkehrten Hälften angeordnet, die jeweils durch zwei dünne Striche abgetrennt sind. Zwei dünne Striche bedeutet im Strichcode die Zahl '6', und da die Enden von zwei Gruppen markiert sind, gibt es dreimal zwei dünne Striche - was soviel heisst wie '666'.

Es gibt noch einige andere Dinge, wo 'das Tier' in Erscheinung tritt, und die zum Teil weltweite Phänomene sind. Doch in der Zwischenzeit ist mir noch eine andere News aufgefallen:


Jede Woche ein kostenloses Lied herunterladen - (13.2.2013 | Golem) »Googles eigener Musikdienst bietet ab sofort in Deutschland pro Woche eine kostenlose Single zum Download an. Ein vergleichbares Angebot können iTunes-Nutzer schon seit längerer Zeit verwenden.«


Interessantes Detail an dieser News: Auch wenn man die Single kostenlos bekommt, muss man vorher seine Kreditkartendaten eingeben! Das bedeutet, Google - und Apple mit iTunes schon viel länger - speichern gezielt Kreditkartendaten... um 'anerkannte' Kreditkartendatenspeicherer zu werden? Denn, wenn sie von Weltfirmen wie Apple und Google gespeichert werden, wozu braucht man dann eigentlich noch eine Kreditkarte?

Ein Google-Account ist ja viel vertrauenswürdiger, denn Google weiss immer mehr von seinem Benutzer: Was er täglich sucht, was er für Videos anschaut (Youtube), was er für Emails bekommt (GMail), wo er wohnt und wo er hinfährt (Google-Maps), wann er Termine hat (Calendar), was ihn persönlich beschäftigt (Blogger) usw usf. Wieso gibt es noch keine Google-Kreditkarte? Vielleicht, weil etwas anderes kommt - ? Jedenfalls ist das Datensammeln das Nonplusultra für eine zukunftsträchtige Weltfirma... was sie herkömmlich mit 'Werbung' begründen, aber da wird noch anderes vorbereitet. Wir werden sehen.

Jetzt braucht es nur noch ein Bargeldverbot... das wir schon haben, wenn die Hyperinflation kommt! Wann kommt die Hyperinflation? Wenn die Zentralbank beliebig Geld druckt - und die Leute das realisieren. Mit dem Realisieren ist es noch nicht soweit... aber mit dem beliebigen Gelddrucken. In der Hyperinflation kostet ein Pfund Brot dann 1000 oder 2500 Euros - also die Summe, die in einigen Staaten schon als die obere Limite für Bargeldzahlungen festgelegt wurde. Voilà.

Wir haben also die Firma Apple, welche erfolgreich ein Produkt vorantreibt, das jeden an der Hand die ultimative Bezahl-Möglichkeit tragen lässt. Alle sind begeistert. Die Uhr? Die ist nur Nebensache, Tarnung sozusagen, damit man das Neue überhaupt am Handgelenk trägt. Und das, was sich Apple vorstellt mit dem zahlungsfähigen WWW-Anschluss am Arm, genau das verwirklicht Google bereits an der Stirn:


Google-Brille Anfang 2013 für 1.500 US-Dollar für Entwickler - (27.6.2012 | Golem) »Ein ausgewählter Kreis von Entwicklern kann bereits Googles Project Glass vorbestellen. Anfang nächsten Jahres können dann die Ersten die Brille ausprobieren, die sich derzeit noch im Prototypstatus befindet.«


Über kurz oder lang sind wir gezwungen, das Kennzeichen zu tragen, wenn wir innerhalb des Systems kaufen oder verkaufen wollen. Denn das System ist von uns (!) so angelegt worden, dass der Überlegene gewinnt und vom Unterlegenen alles nimmt. Natürlich braucht es für das Rollenspiel auch die Mächtigen, und genauso braucht es auf der anderen Seite die Ausgenutzten. Wenn ein Teil fehlen würde, funktionierte es nicht! Es ist ein Rollenspiel, wo wir unsere Rolle erkennen und aussteigen können. (Wenn jemand eine Zeitlang protestieren will, gegen die Eliten, die uns ausnutzen, dann gehört auch das dazu. Bis er merkt, wohin seine Energie geht... diese geht immer noch in das bestehende System.)

Vielleicht ist es dem einen oder anderen nicht klar, wie das bestehende System noch wird? Irgendwann kann irgendwer das Konto, das dir im bestehenden System 'das Leben' ermöglicht, jederzeit abschalten. Du kannst dich nicht mehr austauschen... und die, welche noch 'drin' sind, kümmern sich nicht um dich.

Wenn wir nicht mehr mit Bargeld bezahlen können, wird zwangsläufig eine absolute Kontrolle beginnen: Wer aufmuckt, kann abgeschaltet werden. Besser nicht aufmucken! Wer abgeschaltet wird, kann nichts mehr kaufen, weder am Konsum teilnehmen, noch etwas zu essen oder warme Kleider besorgen. Man kann auch nichts mehr verkaufen, nicht mehr 'arbeiten', weil es keine Möglichkeit gibt, Geld zu überweisen, ja nicht mal, Geld zu zahlen - weil es kein Bargeld mehr gibt.

Wir müssen jetzt unser eigenes System aufbauen - eines, das keines mehr ist und keines je sein wird. Wo die Menschen ihr Individuum erkennen und die anderen Individuen begrüssen. Wo nicht alle gleich sein müssen, sondern jeder verschieden sein darf und soll!

Dann erkennen wir, dass wir viel mehr selber bestimmen können. Dass es gar nicht anders geht... Dass das System viel zu weit gegangen ist, mit der Politik, die von anderen bestimmt wird, mit den News, die von anderen geschrieben werden, mit all den Produkten, die wir kaufen können und sollen, und wo wir nur noch betrogen werden - und die von vielen anderen gemacht wurden, die nichts davon haben, weil wir sie betrogen und ausgenommen haben!

Das System ist so grandios fehlgeleitet: Wenn man es sich wirklich überlegt, dann kann man nicht mehr mitmachen. Du kannst stattdessen wieder nett zu den Menschen sein und mit ihnen zuvorkommend und verständnisvoll umgehen - aber Du musst nicht die selben Wege gehen. Du gehst andere, eigene Wege. Wenn man sich seine Wege selber überlegt, dann übernimmt man die Verantwortung für alles. Und das ist unser Weg in die Zukunft.

Rom kann erneut mit Macht aufstehen... und wir sind nicht mehr dabei! Wir haben dann andere, eigenständige Pläne. Wir glauben nicht mehr an eine zentral gesteuerte Schicksalsgemeinschaft, der man nicht entrinnen kann. Niemand kann dazu gezwungen werden, denn wir sind alle frei, nach wie vor. Das Universum ist schon jetzt perfekt - wir haben es nur noch nicht gemerkt.



Alle Links in diesem Artikel stammen von Webdesign-Schweiz



Update: 25.03.2013

Google arbeitet an einer Armbanduhr - Nicht nur Apple und Samsung arbeiten an Armbanduhren, auch Google entwickelt eine.

Zweiäugige Displaybrille als Konkurrenz zu Google Glass - Sony hat in den USA einen Patentantrag für eine Computerbrille eingereicht, die mit einem binokularen Display ausgestattet ist.



Update: 06.04.2013

Jawbone kündigt verbessertes Up-Band für 2013 an - Sie können beispielsweise ein Foto von jeder Mahlzeit machen und in einer Galerie abspeichern.



Update: 03.10.2013

Der Kampf ums digitale Portemonnaie - »Die Strategie der «Walled Gardens» wird von Firmen wie Apple, Google oder Amazon prominent verfolgt.«



Alle Links von Webdesign-Schweiz



Lesen Sie hierzu auch: Die unbeschränkte Unvernunft aus der Rubrik Spirit.