Webnews | Firefox soll Benachrichtigungs-Pop-ups unterdrücken | ... laut der Untersuchung des Herstellers seien die Fragen nach der Erlaubnis für Benachrichtigungen "sehr unbeliebt"... "Das zeugt von einem schrecklichen Bild des Nutzungserlebnisses im Web." | 13.11.2019
Bargeldverbot, Bankgeheimnis werden abgeschafft
Freiheit verstehen - Newsletter abonnieren (Ihre Email-Adresse):

Zufällige Threads

Cookies »für ein besseres Nutzererlebnis«? Unsinn! Cookies sind heutzutage nicht mehr für die Website-Betreiber gedacht, sondern für die grossen Web-Konzerne, die Ihre gesammelten Kunden-Daten gerne abschöpfen: https://webdesign-schweiz.ch/

Was macht die Qualitätsunterschiede zwischen unserem OPC 🍇 und einem Produkt aus dem Supermarkt aus? Ein Blogbeitrag: https://nem-shop.ch/nem-blog/qualitaet-reines-opc-aus-traubenkernextrakt

🌞Vitamin B12 Tropfen - Vitamin B12 wird über die Nahrung aufgenommen. 🌺Leider findet es sich im Grunde nur in tierischen Produkten. Veganer und Vegetarier sind daher besonders gefährdet, an einem Vitamin B12 Mangel zu leiden.
https://nem-shop.ch/produkte/weitere//vitamin-b-12-tropfen-75ml⠀

Auf unseren Websites braucht niemand #Cookies! Cookies dienen den grossen Konzernen, nicht den kleinen #Website-#Betreibern. Website-Betreiber sammeln, ohne es zu wissen, Kunden-#Daten für die grossen Konzerne. Das lässt sich ändern: https://webdesign-schweiz.ch/

Seit der Verbreitung von #WordPress & Co. werden #Websites ohne #JavaScript unbenutzbar - was zuvor anders war. Mit JavaScript können viel detailliertere #Userdaten gesammelt werden, womit das #Fingerprinting erst richtig Sinn macht. Dagegen haben wir was: https://webdesign-schweiz.ch/

Sie ist sportlich und schlank, hat eine ultraweiche Haut - und wird Ihnen immer gerne Gesellschaft leisten. https://sex-doll.ch/home///feurige-schwarzhaarige-156cm-sex-doll

Seit der Verbreitung von #WordPress & Co. werden #Websites ohne #JavaScript unbenutzbar - was zuvor anders war. Mit JavaScript können viel detailliertere #Userdaten gesammelt werden, womit das #Fingerprinting erst richtig Sinn macht.

Zukunfts-Szenarien scheitern immer mehr an der Frage: Wohin gehen die gesammelten #Daten? Und was kann derjenige damit anstellen? Nicht die #Sicherheit vor #Hackern entscheidet, sondern die schiere Grösse des Datensammlers! https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/2019-11-06#one

Himmlisch ist es, sich von einer blonden, langhaarigen, lebensgrossen Sex-Doll mit hellgrauen Augen und seidenweicher Haut den Abend versüssen zu lassen https://sex-doll.ch/home///wunderschoene-blonde-langhaarige-163cm-sex-doll

Erstaunlicher Fakt: Fast alle Fertig-Websites tracken ihre #Kunden mehrfach und schicken #Cookie-#Daten zu den #Servern von #Google & Co. Bezahlen Kunden für #Websites - mit ihrer #Freiheit? Hierzu aktuell: https://webdesign-schweiz.ch/freiheit/gratis-ist-nicht-frei-wie-uns-das-silicon-valley-tuscht#two

Studie: "Im Schweizer Winter kann die Haut wegen der schwachen Sonneneinstrahlung nicht genügend körpereigenes Vitamin D produzieren."🌞🍀 https://nem-shop.ch/nem-blog/benoetige-ich-eine-zugabe-von-vitamin-d3

'Um Ihnen das beste Web-Erlebnis zu bieten, verwenden wir #Cookies und #Tracking-Technologien' - Das ist Unsinn. Cookies und Tracking dienen den grossen Konzernen, nicht dem Website-Betreiber: https://webdesign-schweiz.ch

Vitamin C ist wasserlöslich und hitzeempfindlich; der Grund warum Gemüse möglichst kurz und in wenig Wasser gekocht werden sollte. https://nem-shop.ch/produkte/gesundheit-aus-pflanzen//vitamin-c--hoch-dosiert---kapseln-127826

++ Cookies sind ein Scam ++ Sie brauchen keine Cookies, aber #Google, #Facebook & Co.! Dafür gibt es Tools wie Google-#Analytics: Um die Cookie-Daten auf Google-Servern in den USA zu speichern. https://webdesign-schweiz.ch/

😍Bio Gerstengras 🌼🌸 Gerstengras gehört zu den nährstoffreichsten Pflanzen. 🍀🌺🌻Mehr interessante Informationen auf der Website: https://nem-shop.ch/⠀

Den wöchentlich erscheinenden #Newsletter gibt es übrigens schon seit 1997! Seit über 20 Jahren werden Web-Entwicklungen kritisch beleuchtet und mit #Medienartikeln belegt - https://webdesign-schweiz.ch/know-how

Wie wir alle wieder frei werden: 1. Dem Google-Tracking von Anfang an entgegenstehen 2. Durch weniger Code bessere Google-Rankings erzielen 3. Verstehen: Wir brauchen keine Cookies - nur die Konzerne brauchen sie! - https://webdesign-schweiz.ch/

Mit #Wordpress, #Joomla, #Wix & Co. hat #Google ein Abonnement für Ihre Kundendaten geschlossen. War Ihnen das bekannt? Dass Ihre Website heimlich Daten für andere sammelt? Die Daten Ihrer eigenen Kunden? #Freiheit: https://webdesign-schweiz.ch/

Der Staat

  • #0 info 29.02.2012  
    Er besorgt die Dinge, wofür ich keine Zeit habe, mich zu kümmern - und genau diese Dinge gehen mit der Zeit schief, und mehr und mehr Menschen spüren dies.
  • #1 info 29.02.2012    
    [vid]PWT8INqvLc8[/vid]
  • #2 Two Wolves 16.04.2012    
    solange irgendwer glaubt, etwas sei 'verboten', und da kommt der 'gerichtsvollzieher', daher macht man es nicht, und alles andere sei 'erlaubt', seh ich schwarz.

    macht ihr alles, nur weil es nicht verboten ist? was heisst eigentlich verboten? verboten heisst, dass jemand ein gesetz geschrieben hat, nach dem es zu etwas eine künstliche strafe gibt.

    die natürliche folge ist, dass jeder meint, gott gibt es nicht, ja man kann alles machen, was nicht verboten ist - ich hab ja keine verantwortung mehr.

    genau deshalb sind zb banken und ihre geldschöpfung und ihre bailouts und ihre bad banks und ihre rettungsschirme und ihre boni erlaubt. nur zb. keiner hat mehr selbst die verantwortung.
  • #3 Two Wolves 16.04.2012    
    Die Schafe kämpfen auf dem Weg zum Schlachthof dafür, dass sie vorher noch anständig gefüttert werden.
  • #4 Two Wolves 16.04.2012    
    Spanien will nur noch Barzahlung bis 2500 Euro erlauben - Mit der Maßnahme imitiert man Italien, das solche Geschäfte nur bis 1000 Euro erlaubt, und Frankreich, das 3.000 Euro erlaubt. http://www.heise.de/tp/blogs/8/151805 - Der Staat verbietet seine eigene Monopol-Währung - dank kommender Inflation. Künftig wird nur noch bezahlen können, wer... der Rest steht in der Bibel.
  • #5 info 28.02.2013    
    im grunde arbeiten sie auch nicht mit der angst der menschen, oder mit 'wenn du versorgt sein willst, musst du', sondern: sie ändern und ändern etwas, das alle für das hielten, was sie versorgen muss, wie die eltern, aber es sind nicht die eltern, es ist der staat, das ist was ganz anderes!

    und das machen wir auch selber, indem man ihnen die gesamte macht über das leben abgegeben hat, über die familie, über das einkommen, über alles, und dann zb sagt: die sind aber böse, die von der fürsorge.

    wir können uns selber organisieren... nur glaubt es noch fast niemand, dass das sinnvoll ist. wir müssen uns auch an kein gesetz halten, bloss glaubt einem das niemand, wenn man es sagt. es ist leider so drin in den menschen.
  • #6 info 28.02.2013    
    wie entstehen die 'strafen'? jemand kommt und sagt: das ist so, sonst. sie müssen, sonst. und dann? der ist ja auch ein mensch, wie man selbst. wie kann der einen strafen? 'das ist gesetz!' das ist was? 'gesetz'. ja und? das ist der himmel, das sind die vögel.

    'sie haben strafbar gehandelt. das ist gegen § 79 abs 3c.' kauderwelsch?

    'personalausweis. führerschein. fahrzeugausweis.' - äpfel, birnen, melonen?

    'sie sind festgenommen.' wieso? 'weil sie sich nicht ausweisen.' wieso? 'das steht im gesetz' na hallo?

    bitte nicht falsch verstehen - du kannst nicht jemandem schaden zufügen und dich davonmachen! aber wir sind so dermassen unglaublich weggebracht worden von der eigenverantwortlichkeit... es ist kaum zu fassen.
  • #7 Two Wolves 28.02.2013    
    sie nehmen dich fest, weil sie deine 'personalien' wollen. nur deshalb musst deinen ausweis zeigen. sie zäumen das pferd vom schwanz auf.

    sie finden, du gehörst bestraft, und dann müssen sie erst feststellen, wer bestraft wird o.O das geht nur deshalb, weil du eine persona angenommen hast.

    es ist alles verkehrt xD bist du der in deinem ausweis? nein, natürlich nicht. aber er muss feststellen, wer du in deinem ausweis bist, damit er dich bestrafen kann.

    sie geben dir einen vornamen, einen nachnamen, eine adresse, ein passfoto. und, zeigt das etwas von dir? neiiin :) die indianer haben es richtig erkannt. wir können es auch erkennen... wie fühlt man sich auf dem foto? bist du identisch? hier bist du, da ist das foto.

    jetzt machen sie einen chip in den pass, der noch mehr infos erhält. was für infos? von dir, oder von der persona? sie können nichts von dir speichern.

    sie versuchten, das geld von dir zu nehmen. dazu mussten sie dich erst vom geld abhängig machen. mehr oder weniger sind wir alle darauf hereingefallen. und jetzt wird abgerechnet!
  • #8 Two Wolves 02.03.2013    
    sozialismus bedeutet staatsbesitz an produktionsmitteln. kapitalismus bedeutet privatbesitz an produktionsmitteln. beide organisieren die produktionsmittel in grossen einheiten, und beide führen zu grossen desastern^^

    (die welt ist noch am diskutieren, ob sozialismus oder kapitalismus das grössere desaster ist ;)
  • #9 info 02.03.2013    
    im kapitalismus wie im sozialismus sind die eliten darauf angewiesen, die menschen dumm zu machen. wieso? dass sie es nicht schnallen, dass sie für die eliten arbeiten: »Ohne Geld kann man den Menschen nichts wegnehmen. Mit Geld kann man den Menschen alles wegnehmen.«

    in beiden systemen geschieht dasselbe: die menschenmassen unten arbeiten in den zu grossen produktionseinheiten für die wenigen eliten oben. das mittel dazu ist das geld.

    der truck ist nicht, ob es privatbesitz oder staatsbesitz gibt - das ist eine ablenkung ;) der truck ist, dass man es nicht mehr schnallt, dass man für die ganz oben arbeitet - weil die produktion zu gross ist und die verteilung zu kompliziert.

    man meint, es ginge einem gut, man kann sich alles leisten. aber die definition von gutgehen geht anders, wie alle wissen. am lebensende hat man alles, was man mühsamst erarbeitet hat, abgegeben... wohin?? eben ;)
  • #10 Two Wolves 19.03.2013    
    Mehrere junge Leute betreten ein McDonalds-Restaurant und bestellen ihre Mahlzeiten. Als sie fertig gegessen haben, sagt der Manager : ?Wie wäre es mit einem Geschäft: Ihr könnt Eure Mahlzeiten geschenkt haben, wenn Ihr nur diesen geladenen Revolver nehmt, zum Ecktisch geht und den Mann erschießt ? es wird keine Fragen geben, da ich euch autorisiere, dies zu tun.

    Nachdem sie einige Male geblinzelt haben, fragen sie ihn, warum sie diesen Mann erschießen sollen, wenn er Ihnen nie etwas getan hat. Der Manager sagt dann: ?Er hat mir auch nie etwas getan, aber er hat viel Geld in seiner Brieftasche und ich will es stehlen, so geht nun und erschießt ihn, es ist OK, weil ich euch beauftrage.

    Die Besitzer der Firma, von der lustigerweise geglaubt wird, es sei die ?Regierung", sind in der gleichen Position wie der Manager der McDonalds-Filiale, und sie haben nicht das Recht ?Common Law? zu brechen und ihre bewaffneten Angestellten in ein Land zu schicken, um dort Menschen zu töten, - Leute, die niemanden verletzt haben und die sie bestehlen wollen.
  • #11 Two Wolves 23.10.2013    
    Jeder 'Verein' setzt irgendwann die Werte seiner Mitglieder aufs Spiel, oder gar seine Mitglieder selber. Wann geschieht das?

    1. Zu gross, sodass die Führung für Psychopathen attraktiv ist
    2. Zu gross, sodass Mitglieder nicht mehr mitbestimmen können

    Das sieht man am zweitgrössten Verein, der EU. Und der grösste Verein, USRael, plant die Weltregierung. Es ist zu logisch. Und wir sind nicht Mitglieder, wir meinen es bloss.

    (Psychopathen sind die, bei welchen nur Kopf und Handlung (Skull & Bones) beteiligt sind, und nicht das Herz. Bsp Job: Man ist nicht mit Begeisterung und Leidenschaft im System, sondern nur wegen Mon-Eye, dem Geld.)
  • #12 Two Wolves 10.01.2014    
    Wie einige schon vor Jahren vorausgesehen haben, beginnen sie jetzt in Deutschland zu jammern: Was sollen wir mit den ganzen Flüchtlingen? Die kommen und legen sich in die soziale Hängematte. Wir können uns die gar nicht leisten.

    Niemand schaut die zugrundeliegenden Ursachen an, weil sie sich niemand anschauen will: Man hat den Staat mit den Eltern verglichen, aber die staatlichen Eltern, die Politiker, lieben einen einfach nicht!

    Denn sie sind aus anderen Gründen Politiker, und offenbar werden sie von weiter oben zu diesen Beschlüssen angehalten, damit man einen Sündenbock hat, wenn der Crash losgeht, und damit man das Chaos perfekt hat.

    Alle überlegen jetzt: Wieso machen die Politiker das bloss? Zu spät! Da kommt man nicht mehr heraus, ohne dass man sich überlegt, was dahinter steht. Ihr müsst Steuern zahlen, und mit den Steuern machen die, was sie wollen. Und da sie die Steuern beschliessen, beschliessen sie auch, dass immer mehr Steuern gezahlt werden sollen. Denn sie lieben Euch nicht, Folks...

    ... sie suchen ganz im Gegenteil nur ihren Vorteil - wie ihr auch!! Jeder, wie auch die Politiker, sucht seinen ganz egoistischen Vorteil. Wird es jetzt klar, dass ihr es selber macht? Dadurch, dass ihr nicht nachdenkt? Ihr wollt nicht nachdenken, eben genau deshalb: Weil ihr sonst Bewusstsein gewinnt. Oh Schreck.

    Wenn man Sachen so voraussieht, kann man sich vorstellen, wie himmelhoch überlegen sich die Elite fühlt. Die Leute sind so unendlich dumm, sie klagen immer andere an, drum manipulieren wir sie weiter - sie haben es nicht anders verdient.
  • #13 Two Wolves 07.02.2014    
    Wer sagt eigentlich, dass ein Kind in die Schule muss? Das Gesetz und die Eltern. Ja, die Eltern auch. Aber das Gesetz ist nur ein beducktes Stück Papier. Was will man machen, wenn Millionen Eltern einem bedruckten Stück Papier gehorchen? Wahrscheinlich sagen sie abends vor dem Einschlafen: 'Ich will einem bedruckten Stück Papier gehorchen, so lange ich lebe'.
  • #14 Two Wolves 16.02.2014    
    Govern-ment ist Mind-Control - An alle, die noch daran glauben, dass da oben jemand herrscht, Steuern eintreibt und die Gewalt für sich gepachtet hat:

    guberno, gubernare, gubernavi, gubernatus - control

    mens mentis, f - mind

    Govern-ment heisst also wörtlich Mind-Control! (Alle Begriffe mit -ment haben mit dem Mind zu tun.)
  • #15 Two Wolves 31.03.2014    
    Es gibt keinen Staat, es hat noch nie einen gegeben

    Es gibt keinen Staat. Nicht nur in Deutschland, sondern nirgends auf der Welt. Es gibt kein Gesetz, an das sich jemand halten müsste, denn: Niemand hat seine Geburtsurkunde unterschrieben.

    Seit es Gesetze gibt, kann sie jemand so drehen, dass sie ihm passen und dass sie uns lenken. Hat das noch niemand gemerkt? Und: keiner mehr muss sich an die Naturgesetze halten. Und genau das ist der Grund für unsere Versklavung!

    Wenn jeder denkt: Wenn kein Polizist da ist, dann gilt für mich nichts, wenn jeder seine Eigenverantwortung an den Staat abgibt und kein Gewissen mehr hat, wenn keiner sich mehr überlegt, was ist richtig und was ist falsch, dann ist der richtige Zeitpunkt da für die NWO.
  • #16 Two Wolves 04.04.2014    
    Die Linken schauen dafür, dass für uns gesorgt wird: Das ist die Mutterfigur. Die Rechten schauen dafür, dass wir beschützt werden: Das ist die Vaterfigur. Die Menschen projizieren die Mutterfigur und die Vaterfigur hinaus und lassen die Politik ihre Mutter und ihren Vater sein. Sie werden nicht erwachsen.

    In jungen Jahren schaut man dafür, dass man sich die vielen Dinge kaufen kann, es zu kaufen gibt. Das ist die Mutterfigur. In späteren Jahren schaut man dafür, dass die vielen Dinge, die man sich gekauft hat, beschützt werden. Das ist die Vaterfigur.

    Vielleicht werden wir erwachsen, wenn wir weniger konsumieren? Wir sind dann weniger von der Politik abhängig, verlassen uns mehr auf uns selbst - und sind mehr frei.
  • #17 Two Wolves 05.04.2014    
    Das System schützt uns mit Diebstahl, Freiheitsberaubung und Unterdrückung gegen Diebstahl, Freiheitsberaubung und Unterdrückung.
  • #18 Two Wolves 14.05.2014    
    Es liegt an der abnehmenden Selbstverantwortung der Menschen, die eine zunehmende Kontrolle heraufbeschwört.

    Eine immer mehr nach aussen verlagerte Eigenverantwortung, die immer zur Fremdverantwortung von Staat, Polizei und Militär wird, also von denen, die glauben, sie könnten Kontrolle ausüben über andere Menschen, was nicht geht, nimmt einem selber jegliche Individualität und Freiheit.

    Ein Beispiel: Leute, die einen Zug besprayen, Leute, die Erst-Klass-Reisende anpöbeln, Leute, die wehrlos am Boden Liegenden den Schädel eintreten, haben keine Eigenverantwortung mehr, und sie verursachen, dass mehr Gefängnisse gebaut werden. Sie haben ihr Selbst-Beherrschung nach aussen abgegeben, auf eine Regierung, die sie als nie mehr erwachsen Werdende in der Funktion einer Mami oder eines Papis abholt und kontrolliert. Das ist das Gegenteil von Freiheit.
  • #19 Two Wolves 26.05.2014    
    Staat und Banken ergeben ein Ganzes

    - Der Staat definiert das einzige Zahlungsmittel per Gesetz - und sorgt dafür, dass keiner von dem Zug abspringen kann.

    - Der Staat leiht sich das Geld von den Banken - und treibt den Zins mit den Steuern ein. (Der Zins wird immer unterschätzt. Ein Beispiel: 10'000 zu 5 % ergibt nach 15 Jahren 20'789, nach 48 Jahren 104'013 und nach 95 Jahren 1'030'347)

    - Die FED ist genausoweit staatlich, wie damit ein Zwang ausgeübt werden kann, und genausoweit privat, wie dadurch der Gewinn abgeschöpft werden kann.

    - Der Staat sorgt dafür, dass Banken gerettet werden - und alle anderen pleite gehen können. Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren.

    - Der Staat garantiert für die letztendliche Versklavung vor der Weltbank.

    Würde der Staat das Geld herausgeben, oder die Banken die Gesetze machen, es würde nicht funktionieren. So jedoch, mit der Aufteilung in Staat und Banken, funktioniert die Versklavung der Menschheit perfekt, denn: Keiner getraut sich, gegen das Gesetz vorzugehen, denn das menschengemachte Gesetz hat das natürliche Gesetz erfolgreich ersetzt.

    Und warum ist das so? Weil das Gewissen nichts mehr zählt, man dadurch vergleicht, man keinen Anhaltspunkt mehr hat und dadurch den Globalisten ausgeliefert ist. Nur Egoisten lassen sich versklaven.
  • #20 info 26.06.2014    
    Dass Selber-Denken so selten ist, liegt daran, dass die Menschen im Allgemeinen noch nicht erwachsen sind und den Staat als Mutter oder Vater ansehen, je nachdem, ob er sie nährt (Mami), oder sie beschützt (Papi). Man kann sich nicht selber helfen, man muss die Polizei rufen (Papi) oder sich den Rentenbezugsbevollmächtigungsantrag bestätigen lassen (Mami).

    Unter dieser Voraussetzung ist klar, dass der Wohnungsmieter in alle Ewigkeit gegen den Hausbesitzer kämpft, der Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber, der Fahrradfahrer gegen den Autofahrer: Es wiederholt sich der Streit des einen gegen das andere Kind, welches sich leider noch nicht in das andere hineinversetzen kann.

    Die Menschen werden nicht erwachsen... Und genauso wie das, was ihre Eltern sagten, absolut galt, bevor sie in die Schule kamen, gilt auch das, was der Staat, die Medien oder eine offizielle Autorität sagt, absolut, für den Rest ihres Lebens.

    Wie sollen sie auch, wenn das Gesetz ihnen 'Erwachsensein' automatisch zuschreibt, wenn sie achtzehn sind? Es braucht weiter nichts. Mit achtzehn kann man autofahren, wählen, Kinder bekommen. Von einer Sekunde auf die andere, beim Datumswechsel. Niemand muss sich als reif erweisen.

    Das macht das menschengemachte Gesetz - das für alle gleichermassen gilt. Jedoch: Das ist *nicht* Gerechtigkeit o. O ;) Und da fängt das Manipulieren an: Im Unvermögen der meisten Leute, selber zu denken - man übernimmt etwas, das andere sich ausdenken.
  • #21 info 12.07.2014    
    Die Angst vor dem Unbekannten ist systemtreu o. O

    Die weitestverbreitete Angst vor dem Unbekannten bewirkt, dass niemand mehr etwas wirklich Neues wahrnimmt. Weshalb?

    Wer sich in Angst versetzt, versetzt sich ins Reptilgehirn. Das Reptilgehirn beschäftigt sich mit Flucht oder Kampf, folglich wird das sauerstoffreiche Blut in die Arme und Beine strömen - aus dem Gehirn und dem Herz hinaus.

    Wie kann man noch denken, wenn das Gehirn auf Sparflamme läuft, weil die Angst einen veranlasst, zu flüchten oder den Feind zu schlagen?

    No Way. Mit Angst kann man nicht denken.

    Denken und Angst gehen nicht zusammen.

    System und Denken gehen nicht zusammen, weil System durch Gewaltmonopol Angst auslösen.

    Daher: Wer etwas Neues kennenlernen will - ein Verhalten, das zu einem vernünftigen Menschen eigentlich gehört - macht das am besten in einem permanenten Zustand der Neugierde.

    Neugierde bewirkt, dass man das Neue, Unbekannte weder grundweg ablehnt, noch unbesehen akzeptiert. Neugierde bewirkt, dass man sich das Neue erst einmal anschaut! Denn das Unbekannte ist ja eigentlich... interessant, nicht? Na klar, einst war alles Unbekannte interessant.

    Und wer ist der Meister des Neugierigseins? Vorschulkinder!!

    Da jeder von uns in der Schule war, hat jeder gelernt, das Neue unbesehen zu akzeptieren, wenn es nur von der richtigen Autorität - dem Lehrer, dem TV-Sprecher, dem Mainstream-Journalisten, dem Guru, einem Video oder einem 'fesselnden' Onlinebild - stammt. Ansonsten wird es abgelehnt. Was fehlt, ist das selbständige Denken des Individuums...

    ... wie man es vor der Schulzeit noch kannte. Die Neugierde, die eigentlich jeder schon ok findet - und die aber spätestens während der Schulzeit verlorenging. Das System verlangt, die Neugierde abzulegen. Darum gehen wir in die Schule. Und das System sind eigentlich ja wir.

    Die Neugierde haben uns alle Vorschulkinder voraus! Und wir können ihnen nur erbärmlichste Systemtreue entgegnen. Das gehört so bald wie möglich geändert ;)
  • #22 info 04.08.2014    
    Der Gauck und viele andere: Der macht das, der lügt so, weil er etwas dafür bekommt und sie ihm dann nichts tun, zB die Stasi-Akte veröffentlichen oder Fotos von 'Beziehungen' mit Minderjährigen zeigen.

    Man kann sich vorstellen, was los ist, wenn das rauskommt.

    Und so ist es mit fast allen Politikern: Man will sie zu gegebenem Zeitpunkt loswerden. Nur das Volk empört sich. Wieso empört sich das Volk? Weil es einen Deal geschlossen hat mit den Politclowns: Dass sie mit den Fingern zeigen können!

    *Die* übernehmen die Verantwortung, und wir sind noch Kinder!

    Wir führen alle ihre Befehle aus, infolgedessen sind wir auch nicht in Ordnung. Aber nur *die* müssen dafür büssen. Nur die, nicht wir.

    Das ist der Deal zwischen Politikern und Bevölkerung... und dieser Deal lässt sich fast nicht überwinden. Denn es bereitet der Bevölkerung mindestens schlaflose Nächte, wenn sie selbst die Verantwortung übernehmen müssten...

    ... die sie eigentlich haben ;)

    Ja, Du hast richtig gehört. Denn: Verantwortung lässt sich nicht auf jemand anders übertragen. Auch wenn man noch so viel Geld dafür bezahlt, die Verantwortung behält jeder selber.

    Und diese Lüge ist noch viel grösser, und sie betrifft alle, nicht bloss den Gauck.
  • #23 Two Wolves 08.12.2014    
    Politiker sind Götter

    Politiker stellen Gesetze auf. Gesetze, von denen man glaubt, sie gelten für alle. Nach diesem Glauben sind Politiker wie Götter, denn sie bestimmen Deine Realität, schränken Deine Realität ein.

    Die Beziehung zwischen Staat und Volk, zwischen Politikern und Bürger/n ist vom Glauben abhängig. So, wie früher die Christen an die Kirche glaubten, glauben die Bürger/n heute an den Staat.

    Der einzige Unterschied ist, es ist noch viel schlimmer, unhinterfragter, extremer. Kein Mensch erlaubt sich heute, nicht an den Staat zu glauben, an seine Gesetze - obwohl die Gesetze so tot sind wie das Papier, worauf sie geschrieben sind.

    Es sind die Menschen selber, die nur noch Petitionen und Appelle zustandebringen, da das Tote immer mehr überhand nimmt. Keiner kennt mehr die lebendigen, Natürlichen Gesetze, alle himmeln nur noch das Totenreich an, zucken zusammen, wenn der Anwalt die §§§-Keule hervornimmt.

    Politiker beschliessen Gesetze, doch was heisst beschliessen? Wenn etwas beschlossen wird, dann wurde es festgelegt, in Verträge gegossen, unbeweglich gemacht - es ist bereits gestorben. Dennoch glauben alle an dessen Zukunft.

    Dieser Kult der Totenanbetung gewinnt immer neue Mitglieder, wird immer grösser, und das Ergebnis ist - ? Mord und Totschlag! In diesem mächtigen Kult werden internationale Politikergötter verherrlicht und das Eigene, das Menschliche vernachlässigt.

    Erst wenn die Menschen das Theater verstehen, was sich vor ihren eigenen Augen abspielt, woran sie täglich teilnehmen...

    ... wenn sie mit Grausen realisieren, dass sie den Globalistenkult überhaupt nie brauchten, dass er ihnen die Zeit, Musse und Aufmerksamkeit nahm, die sie eigentlich für sich selber gebraucht hätten...

    ... dann wird die Welt, wird unsere eigene Umgebung wieder tieferen Sinn machen.
  • #24 info 10.12.2014    
    Putin: 'Ich muss so sein, wie mein Volk von mir erwartet.'

    Volk: 'Wir müssen so sein, wie der Staat mit dem Gesetz uns vorschreibt.'

    Wer hat dann Verantwortung - ?

    Niemand!

    Und darin liegt der grundlegende, entscheidende Fehler aller Regierungen, aller Hierarchien: In der Abgabe der Verantwortung! Denn allein dadurch kann Krieg entstehen:

    Soldat: Der General hat es befohlen - ich führe nur aus.

    General: Der Soldat hat es ausgeführt, ich habe nichts gemacht.

    Anführer: Ich war so, wie das Volk von mir erwartet.

    https://www.youtube.com/watch?v=5XcdeGSnyRA
  • #25 Two Wolves 16.04.2015    
    Kinderklau durch staatliche Institutionen

    Der Staat *kann* sich einfach nicht kümmern. Die Eltern schon. Der Staat funktioniert nach aufgeschriebenen Gesetzen. Die Familie nach nicht aufgeschriebenen, moralischen, ewigen Gesetzen.

    Wer ein bisschen nachdenkt, kommt automatisch darauf, dass es im Staat nicht funktionieren *kann*, weil es hier darum geht, sich zu kümmern. Menschen kümmern sich, müssen sich kümmern, kümmern sich gern - was der Staat nicht kann.

    Aber es war schon vorher ein Missstand da, weshalb man es zur Staatssache gemacht hat. Worin der Missstand bestand, kann sich jeder selber überlegen. Wahrscheinlich ist das Grundlegende die Abschiebung möglichst aller Verantwortung.
  • #26 Two Wolves 12.05.2015    
    Vergreisung wird uns 497.000.000.000 Euro kosten

    http://www.welt.de/wirtschaft/article140844269/Vergreisung-wird-uns-497-000-000-000-Euro-kosten.html

    Und die Lösung für das Pillenknick-Problem ist? Die Deagel-Liste unten.

    Kann eine Gesellschaft noch perfekter beeinflussbar sein als über das Geld? Vor hundert Jahren bis hunderttausend Jahren hat die Familie für die Alten gesorgt. Jetzt soll ein anonymer Staat für die Alten sorgen - sagt man uns... und alle glauben es, warum? Weil alle staatsgläubig sind. Weil alle unhinterfragt an die Religion des Staates glauben.

    Dabei wurde das Ganze nur dafür angelegt, dass man uns unter voller Kontrolle hat. Und der, welcher uns kontrolliert, bestimmt, wer lebt und wer stirbt. Das ist Eugenik in Reinkultur. Darum kann man auch die Ansicht vertreten, sie sind satanisch, und wir sind es auch, weil wir eben auch daran glauben.

    Aber das ist ein anderes Thema. Worauf ich hier hinauswill, ist, dass die Deagel-Liste mit den Bevölkerungsreduktionen einzig und allein deshalb funktionieren wird, weil wir an den Staat, an seine gesicherten Renten, Arbeitslosengelder und Sozialhilfen glauben. Das gibt den Globalisten die Macht, die sie haben.

    Wenn wir nicht daran glauben würden, was hätten sie dann für eine Macht? Sie, die wenigen, und wir, die vielen? Wenn wir von den realen Gegebenheiten ausgingen, die einfach mehr Freude bereiten, dass man sich gegenseitig hilft und nicht mit einem anonymen Mami-Staat rechnet?

    Dass man auf das menschengemachte Gesetz pfeift - weil es nicht mehr da ist, wenn es darauf ankommt - und auf das Natürliche Recht zählt?

    Noch sind 99 Prozent der Menschen da draussen der Überzeugung, dass es keinen Crash gibt, weil die Amis ja soviel Geld drucken können, wie sie wollen. Und die Deagel-Liste wurde ja nur von alten Säcken erstellt, die Mindfuck betreiben.

    Unter diesen Umständen hat die allgegenwärtige, unhinterfragte Staatsreligion genau die Konsequenzen, welche die Deagel-Liste aufzeigt.

    http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

    List of Countries Forecast 2025
    List of Countries Forecast 2025 by Population, Gross Domestic Product GDP, Military Expenditures and Purchase Power Parity PPP
    deagel.com
  • #27 Two Wolves 13.05.2015    
    Der Kinderklau ist Staatsglaube

    Weil viele der Überzeugung sind, dass der Staat gleich den Eltern ist, akzeptieren sie den Kinderklau.

    Entweder glauben sie, der Staat sei ihr Beschützer; deshalb muss der Staat den Nachbarn die Kinder wegnehmen. Oder sie glauben, der Staat sei ihr Ernährer; dann glauben sie, der Staat muss die Kinder vor den Nachbarn beschützen.

    Der Staat ist weder Ernährer noch Beschützer. Der Staat wird von Dritten dazu benutzt, Euch auszunehmen, zu gängeln und zu steuern.

    Sie können noch nicht mal etwas dafür, dass der Staat die Kinder wegnimmt und damit Geld verdient: Das seid Ihr. Ihr ermöglicht das, durch Euren irrationalen Glauben an den beschützenden, kontrollierenden, ernährenden, bevormundenden Staat.
  • #28 info 30.06.2015    
    Tsipras' Aufgabe

    Tsipras' Aufgabe ist, die EU-Politiker an den Rand der Lächerlichkeit zu führen, indem er alle 'Angebote' ablehnt und sie dennoch weitermachen. Es soll der ganzen Bevölkerung klar werden, wie verlogen die Politiker sind, denen es nur darum geht, dass Griechenland nicht aus der EU fliegt - damit sie den Bürger/n nicht gestehen müssen: 'Die yyy Mia sind weg.'
  • #29 info 30.01.2016    
    Merkels Befehl

    Der Befehl, den Frau Merkel empfängt, besteht darin, dass sie Mio. in ein Land mit Sozialhilfe holt - und diese von ihrem Volk über Steuern bezahlen lässt.

    Denn diese kommen nur daher, weil sie die Sozialhilfe in Aussicht haben. Sonst würden sie gar nicht herkommen.

    Das heisst, das Herkommen der Millionen bringt den Sozialstaat zum Kollabieren. Ehm... ist das nicht Absicht - ?

    Es ist Absicht.

    Merkels Handler wissen das natürlich, dass man nicht Mio. Anspruchsteller in einen Sozialstaat importieren kann, ohne den Sozialstaat zusammenbrechen zu lassen.

    Die Absicht der Eliten ist, die Politiker anlässlich des Bankrotts der Staaten durch den Mob verjagen zu lassen. Denn demokrattische Politiker, die sich traditionell Stimmen kaufen, kann es nach dem Crash nicht mehr geben.
  • #30 Two Wolves 30.04.2016    
    Feminismus gegen Frauen, Staat gegen Alle

    Der Feminismus richtet sich gegen Frauen, weil er ihnen eine Opferrolle zuteilt und ihnen verantwortungsvolles Handeln abspricht.

    Der Sozialismus richtet sich gegen die Schwächeren, weil er ihnen eine Opferrolle zuteilt und ihnen verantwortungsvolles Handeln abspricht.

    Das hat Logik, denn der Staat will den Starken *und* den Verantwortungsbewussten die Macht nehmen - und sie selber ausüben.
  • #31 info 16.05.2016    
    Das Kind, um das sich gekümmert wird...

    ... hat die enormsten Auswirkungen. Wo ist die Freiheit? Sie bleibt auf der Strecke, wenn so viele sich danach sehnen, dass sich jemand anders um sie kümmert.

    Eine Grundanforderung an Erwachsene ist, auf eigenen Beinen zu stehen. Das BGE macht, dass zumindest 1 Bein vom staatlichen Papi ist. Das Kind sehnt sich so sehr, man kann und will das nicht sehen.

    'Bedingungslos' ist Neusprech! Denn die Bedingung, dass Dein Leben dem Staat genehm ist, kann schnell zum grössten Hindernis auf dem Weg zur eigenen Lebensentfaltung werden.

    'ALL EYES ON SWITZERLAND - Gestern Abend lief das Video vom Grössten Plakat der Welt sogar auf dem Times Square in New York! Unsere Bewegung ist nicht mehr aufzuhalten!'

  • #32 info 20.05.2016    
    Freiheit und Versklavung folgen aus dem Denken

    Was bewirkt es, dass im Falle Dutroux 27 Zeugen verschwinden, und keine Polizei kümmert sich darum? Wenn in der Schule die Rücksichtslosesten die grösste Beachtung und die schönsten Freundinnen erhalten? Wenn Krieg unser täglicher Begleiter ist?

    Es bereitet das Terrain für eine verhängnisvolle Lebenseinstellung.

    Durch diese menschengemachten Handlungen entsteht der Eindruck, dass amoralisches Handeln normal sei und sich lohne. Dies rollt den roten Teppich aus für 'bessere' Leute, welche diese Bevölkerung beherrschen wollen. Für unhinterfragte Hierarchie. Für Versklavung.

    Amoralisches Handeln führt zu einer versklavten Gesellschaft. Moralischen Handeln führt zu Freiheit.

    Moralisch heisst hier nichts anderes als: Seinem eigenen Gewissen entsprechend. Es heisst nicht, einer fremden Moral gehorchend. Es bedeutet, dass ich selber im Einklang mit den Natürlichen Gesetzen bin.

    Wenn alle im Einklang mit den Natürlichen Gesetzen sind, folgt daraus Freiheit. Wenn jeder denkt, es gibt nicht so etwas wie ein Gewissen - und das nur zu denken reicht aus - folgt die Versklavung.

    Das ist ein Grund, weshalb so viele bestialische Handlungen von gewissen Regierungen beschlossen werden: Es stärkt den Untertanengeist, indem es das Gewissen schwächt.
  • #33 info 15.08.2016    
    Zwing-Zwang

    Ein Politiker, der von den Steuern lebt, erhöht die Steuern.
  • #34 Two Wolves 27.08.2016    
    Wenn Waffen ein Verbrechen wurden,
    Hatten nur noch Verbrecher Waffen.
  • #35 Two Wolves 04.09.2016    
    Warum ist das Ende des (US-) Sozialismus gekommen?

    In den USA und in Europa wurde ein nicht mehr erträglicher Sozialismus aufgebaut: Gender, Feminismus, Verantwortungsloisigkeit, Fiat-Money, Konsumwahn, Kreditabhängigkeit, Sozial- und Stimmenkaufstaat, und der Nichtsleister erhält am meisten Geld.

    Jetzt steht das Finanzsystem davor, zusammenzubrechen. Die Kredite, von denen Sozialstaat, Genderbeauftragte, Steuereintreiber, Subventions- und Gegensubventionsempfänger und allg. die Politiker leben, gibt es nach dem Crash nicht mehr.

    Von diesem Moment an gibt es keine Kredite mehr,kein Fiat-Money, nur noch natürlich gedecktes Silbergeld. Alles Linke und Grüne geht dann unter, alle Politik, die auf Stimmenkauf aus war, alle Politiker, alle selbstherrlichen Dämokratten - es gibt dafür keinen Kredit mehr.

    Der US-Sozialismus geht unter, und die Eliten wissen das, haben die Pferde gewechselt, haben es schon vor Jahrzehnten geplant - nur der Dummdödel macht weiter wie bisher :)
  • #36 Two Wolves 13.09.2016    
    Mehr Kontrolle bringt das Gegenteil

    Mehr Kontrolle ist wie mit einem Flammenwerfer Feuer löschen: Es macht alle Beteiligten dümmer und bringt das Gegenteil. Mit anderen Worten: Eine freie Bevölkerung muss nicht kontrolliert werden. Die Kontrollen sind also ein gutes, weil weitgehend unbemerktes Mittel, um eine Tyrannei zu errichten.
  • #37 Two Wolves 22.09.2016    
    Eine unfreie Bevölkerung bleibt unfrei, egal mit welchem Regierungssystem.

    Eine freie Bevölkerung bleibt frei, egal mit welchem Regierungssystem.
  • #38 Two Wolves 08.11.2016    
    Wo kommen die Unternehmenssteuern her?

    Ein Unternehmen, das Steuern bezahlt, muss die Steuern auf die Preise draufschlagen. Wo sonst holt es den Steueraufschlag her? Vom Reichtum des Firmeninhabers?

    Würde der Firmeninhaber eine Firma gründen, die sein Vermögen auffrisst? Ist das nicht mehr eine romantische Bestrafungs-Vorstellung linksgrüner Kreise?

    Wenn das Unternehmen die Steuern auf die Preise draufschlagen muss, dann werden die Produkte im Laden um genau diesen Betrag teurer. Sie werden auch teurer um genau die Beträge, welche die Mitarbeiter Steuern zahlen. Warum? Weil das Unternehmen ihnen um soviel mehr Gehalt zahlen muss. Das Unternehmen zahlt also seine eigenen Steuern plus die seiner Mitarbeiter.

    Und Du bezahlst somit Deine Steuern und die, welche indirekt auf den Produktpreisen sind. Die Produkte im Laden sind um die Steuern des Herstellers und die seiner Mitarbeiter teurer. Es geht nicht anders.

    Bis diesen Zusammenhang eine Mehrheit begreift, wird freilich noch viel Wasser ins Meer fliessen... :))
  • #39 Two Wolves 09.02.2017    
    Monument der Terroristen - Fehler oder Absicht?

    Die drei Busse in Dresden, welche tatsächlich ein Monument der Terroristen darstellen, sind entweder ein Fehler oder Absicht. Absicht deshalb, weil damit das Volk gegen die Regierung gehetzt werden soll.

    Wenn bspw die Ministergattin Martina de Maizière, welche der Stiftung Kunst und Musik für Dresden vorsteht, der Erpressung unterliegt, wird sie Entscheide fällen, die den Eliten gefallen.

    Und die Eliten wollen bekanntlich, dass sich der Mob gegen die Regierenden auflehnt. Dies wird auch bald geschehen.
  • #40 info 21.02.2017    
    Der Grund für Fake-News

    In Wien erzählt man sich unter der Hand, dass der Bürgermeister sinnlose Politik macht, weil er erpresst wird. Wahrscheinlich gibt es Aufzeichnungen, vlt gar Videos, zum Fall Kampusch.

    Das ist nicht nur in Wien so, sondern überall, wo eitle Politiker mit Eliten-Interessen zusammenstossen: Ein Tausende Jahre altes Mittel, um Politik aus dem Hintergrund zu lenken, diese Honigfallen - und in der Demokratie wirken sie mehr denn je.

    Jetzt kann sich jeder vorstellen, was es für 'Widerstände' weckt, wenn Trump öffentlich macht, dass er die Pädophilen jagen will:

    Die wehren sich mit jedem Mittel. Und das ist der Grund für 'Fake-News'. Das... ist der Grund für das wilde Trump-Bashing.

    (Man beachte nebenbei die Wortverwandtschaft von eitel mit Elite.)
  • #41 info 28.02.2017    
    Sozialismus, damit alle mehr Zinsen bezahlen

    Auch in der Schweiz lebt die Mehrheit schon vom Staat. In diesem Fall funktioniert eine Demokratie nicht mehr: Keiner wird seine eigene Existenz abwählen - und so wird der Staatserhalt zum Dauerbrenner.

    Dann ist die Zeit gekommen, wo die Demokratien flächendeckend ersetzt werden - was auch deswegen nötig ist, weil es nach dem Crash diese riesige Kreditanhäufung nicht mehr geben wird:

    Sozialismus hat vom Kredit gelebt, damit die Banker noch mehr Zinsen abkassieren können. Deswegen wurde der Sozialismus gegründet, und das ist jetzt obsolet.
  • #42 Two Wolves 25.05.2017    
    Ist es so schwer zu erkennen, dass Schäuble, Maas, DieMisere und andere Spitzenpolitiker erpresst werden?

    Das ist auch der Grund, weshalb die Demokratie stirbt: Zu viele Honigfallen.

    Ob es nachher besser wird? Schon, die Bevölkerung muss ja dafür sein.
  • #43 Two Wolves 25.05.2017    
    Ist es so schwer zu erkennen, dass Schäuble, Maas, DieMisere und andere Spitzenpolitiker erpresst werden?

    Das ist auch der Grund, weshalb die Demokratie stirbt: Zu viele Honigfallen.

    Ob es nachher besser wird? Schon, die Bevölkerung muss ja dafür sein.
  • #44 info 30.05.2017    
    Weshalb mich Politik schon immer angurkt

    Die Zeitungen schreiben, der Politiker hat das gesagt, und jener etwas anderes, und die Leser diskutieren darüber, wie wenn das deren Meinung sei, wie wenn die Politiker etwas aus ihrer Meinung heraus gesagt hätten und wie wenn die Zeitungen es frei geschrieben hätten.

    Tatsächlich ist jede grössere Zeitung unter transatlantischer Vorherrschaft, und auf jedem Spitzenpolitiker kniet ein Handler und sagt ihm, was er herauslassen soll und was nicht, sonst.

    Was die Zeitungsleser eifrig aufnehmen, ist nur ein Schmierentheater, gemacht, um sie mal dahin mal dorthin zu treiben. Ist ja klar, Medienmachen kostet schliesslich Geld. Wahrscheinlich ist es die Angst vor Freiheit, welche den Menschen in den Knochen sitzt.
  • #45 info 30.05.2017    
    Weshalb mich Politik schon immer angurkt

    Die Zeitungen schreiben, der Politiker hat das gesagt, und jener etwas anderes, und die Leser diskutieren darüber, wie wenn das deren Meinung sei, wie wenn die Politiker etwas aus ihrer Meinung heraus gesagt hätten und wie wenn die Zeitungen es frei geschrieben hätten.

    Tatsächlich ist jede grössere Zeitung unter transatlantischer Vorherrschaft, und auf jedem Spitzenpolitiker kniet ein Handler und sagt ihm, was er herauslassen soll und was nicht, sonst.

    Was die Zeitungsleser eifrig aufnehmen, ist nur ein Schmierentheater, gemacht, um sie mal dahin mal dorthin zu treiben. Ist ja klar, Medienmachen kostet schliesslich Geld. Wahrscheinlich ist es die Angst vor Freiheit, welche den Menschen in den Knochen sitzt.
  • #46 info 06.10.2017    
    Der Nanny-Staat vs die Eigenverantwortung

    Jmd baut einen Unfall. Für seine Reaktion gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. 'Oh ich Armer! Warum passiert immer mir sowas?'
    2. 'Ich bin unverletzt! So ein Glück!'

    Die erste ist depressiv. Die zweite braucht Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung setzt eigenes Denken voraus, und den Willen dazu... und vlt das Bewusstsein, dass dies für einen Erwachsenen das einzig Funktionierende ist.

    Die erste wird vom Nanny-Staat gefördert, da man Menschen, die so denken, leichter im Griff hat: 'Ich fordere... ' - Kannst du haben, fülle einfach das Formular aus, bzw lass dich durchleuchten.

    Im Grunde braucht ein Superstaat Super-Abhängige. Wenn alle in Eigenverantwortung denken, braucht es nur noch einen minimalen Staat, der vlt noch für unsere Sicherheit sorgt, und das war's auch schon.
  • #47 info 06.10.2017    
    Der Nanny-Staat vs die Eigenverantwortung

    Jmd baut einen Unfall. Für seine Reaktion gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. 'Oh ich Armer! Warum passiert immer mir sowas?'
    2. 'Ich bin unverletzt! So ein Glück!'

    Die erste ist depressiv. Die zweite braucht Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung setzt eigenes Denken voraus, und den Willen dazu... und vlt das Bewusstsein, dass dies für einen Erwachsenen das einzig Funktionierende ist.

    Die erste wird vom Nanny-Staat gefördert, da man Menschen, die so denken, leichter im Griff hat: 'Ich fordere... ' - Kannst du haben, fülle einfach das Formular aus, bzw lass dich durchleuchten.

    Im Grunde braucht ein Superstaat Super-Abhängige. Wenn alle in Eigenverantwortung denken, braucht es nur noch einen minimalen Staat, der vlt noch für unsere Sicherheit sorgt, und das war's auch schon.
  • #48 info 06.10.2017    
    Der Nanny-Staat vs die Eigenverantwortung

    Jmd baut einen Unfall. Für seine Reaktion gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. 'Oh ich Armer! Warum passiert immer mir sowas?'
    2. 'Ich bin unverletzt! So ein Glück!'

    Die erste ist depressiv. Die zweite braucht Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung setzt eigenes Denken voraus, und den Willen dazu... und vlt das Bewusstsein, dass dies für einen Erwachsenen das einzig Funktionierende ist.

    Die erste wird vom Nanny-Staat gefördert, da man Menschen, die so denken, leichter im Griff hat: 'Ich fordere... ' - Kannst du haben, fülle einfach das Formular aus, bzw lass dich durchleuchten.

    Im Grunde braucht ein Superstaat Super-Abhängige. Wenn alle in Eigenverantwortung denken, braucht es nur noch einen minimalen Staat, der vlt noch für unsere Sicherheit sorgt, und das war's auch schon.
  • #49 info 20.11.2017    
    Jamaica geplatzt: Die Dämokrattie schafft sich ab

    Ein Riesentheater findet statt, und viele Theaterschauspieler wissen bereits, worum es geht. Sie haben Exile, die sie kaum erwarten können - aber noch dürfen sie nicht: Wegen der Theaterregisseure.

    Die Dämokrattie muss sich selber abschaffen, alle sollen es sehen, und dann kommt etwas Neues. Etwas, das mit dem goldgedeckten Geld nach dem Crash kompatibel ist. Nein, das ist die Dämokrattie nicht.
  • #50 info 20.11.2017    
    Jamaica geplatzt: Die Dämokrattie schafft sich ab

    Ein Riesentheater findet statt, und viele Theaterschauspieler wissen bereits, worum es geht. Sie haben Exile, die sie kaum erwarten können - aber noch dürfen sie nicht: Wegen der Theaterregisseure.

    Die Dämokrattie muss sich selber abschaffen, alle sollen es sehen, und dann kommt etwas Neues. Etwas, das mit dem goldgedeckten Geld nach dem Crash kompatibel ist. Nein, das ist die Dämokrattie nicht.
  • #51 Two Wolves 14.12.2017    
    Wie man die Linken auflaufen lässt

    Wie lassen die Eliten eine Bewegung, die abgezählt ist, sich selbst beenden?

    Diese Bewegung, die ich meine, ist idealistisch, utopisch, realitätsfremd geworden. Sie erlässt unzählige abstruse Verbote, unterdrückt Andersdenkende und lebt von Milliarden-Krediten - und somit buchstäblich von den Kindern.

    Antwort: Man lässt sie ihren eigenen Grundsätzen widersprechen und den ihrer Denkweise zugrundeliegenden, riesengrossen Fehler machen:

    Sie wollen alle gleich behandeln - dabei behandeln sie die eigenen Bürger, Kinder, Alte, alle, die etwas Sinnvolles beitragen und damit möglicherweise auch Geld verdienen wollen, immer schlechter.

    Sie denken, alle, die ganze Welt, alle Religionen, seien gleich... der Beweis, dass dem nicht so ist, folgt bald.
  • #52 Two Wolves 14.12.2017    
    Wie man die Linken auflaufen lässt

    Wie lassen die Eliten eine Bewegung, die abgezählt ist, sich selbst beenden?

    Diese Bewegung, die ich meine, ist idealistisch, utopisch, realitätsfremd geworden. Sie erlässt unzählige abstruse Verbote, unterdrückt Andersdenkende und lebt von Milliarden-Krediten - und somit buchstäblich von den Kindern.

    Antwort: Man lässt sie ihren eigenen Grundsätzen widersprechen und den ihrer Denkweise zugrundeliegenden, riesengrossen Fehler machen:

    Sie wollen alle gleich behandeln - dabei behandeln sie die eigenen Bürger, Kinder, Alte, alle, die etwas Sinnvolles beitragen und damit möglicherweise auch Geld verdienen wollen, immer schlechter.

    Sie denken, alle, die ganze Welt, alle Religionen, seien gleich... der Beweis, dass dem nicht so ist, folgt bald.
  • #53 info 18.02.2018    
    Im System das System überzeugen, dass es gehen soll, geht nicht.
  • #54 info 18.02.2018    
    Im System das System überzeugen, dass es gehen soll, geht nicht.
  • #55 info 19.06.2018    
    Die letzten Zuckungen des Systems

    'Für einen angemessenen Umgang mit Frauen ? Pro Familia plant Workshop für Flüchtlinge'

    Am Ende des Systems, im tiefsten Kondratieff-Winter, müssen die Produktivkräfte sparen, um ihre monatlichen Rechnungen bezahlen zu können. Alle Werbung nützt dann nichts mehr, aus den Arbeitern ist nichts mehr herauszuholen.

    Die letzte Stunde schlägt den steuerfinanzierten Konzernen, die dem Staat direkt Rechnung stellen können. Der Staat darf seine Bürger/n zu Ausgaben zwingen, und der Staat spart nicht. Dort kann noch Gewinnsteigerung erzielt werden.

    ?Mein Cousin muß operiert werden, meine Schwester möchte studieren, mein Vater hat keine Arbeit mehr.? - Aussagen von 'Flüchtlingen'

    Es kommt zu einer unermesslichen Plünderung der produzierenden Menschen, verdeckt von sozialen, unhaltbaren Argumenten gegen jede Nachhaltigkeit. Eine Einbahnstrasse. Eine letzte Umschichtung der Vermögen von der Mittelschicht nach oben.
  • #56 info 19.06.2018    
    Die letzten Zuckungen des Systems

    'Für einen angemessenen Umgang mit Frauen ? Pro Familia plant Workshop für Flüchtlinge'

    Am Ende des Systems, im tiefsten Kondratieff-Winter, müssen die Produktivkräfte sparen, um ihre monatlichen Rechnungen bezahlen zu können. Alle Werbung nützt dann nichts mehr, aus den Arbeitern ist nichts mehr herauszuholen.

    Die letzte Stunde schlägt den steuerfinanzierten Konzernen, die dem Staat direkt Rechnung stellen können. Der Staat darf seine Bürger/n zu Ausgaben zwingen, und der Staat spart nicht. Dort kann noch Gewinnsteigerung erzielt werden.

    ?Mein Cousin muß operiert werden, meine Schwester möchte studieren, mein Vater hat keine Arbeit mehr.? - Aussagen von 'Flüchtlingen'

    Es kommt zu einer unermesslichen Plünderung der produzierenden Menschen, verdeckt von sozialen, unhaltbaren Argumenten gegen jede Nachhaltigkeit. Eine Einbahnstrasse. Eine letzte Umschichtung der Vermögen von der Mittelschicht nach oben.
  • #57 info 13.07.2018    
    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.
  • #58 info 13.07.2018    
    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.
  • #59 Two Wolves 21.08.2018    
    Der linke Eroberungsfeldzug

    1. Macht, wozu ihr Lust habt! Da spricht ja nichts dagegen...
    2. Oh, jetzt haben wir unzählige Single-Mütter...
    3. Da brauchen wir einen gigantischen Wohlfahrtsstaat !!

    Irgend jemand überzeugt, dass das Zufall war?

    Nein. Das war kühle Berechnung. Alles, was wir in tausend Jahren aufgebaut hatten, wurde in einer Generation niedergerissen: Die Zerstörung der Familie.

    Wozu? Damit 'der Staat' direkten Zugriff auf den Menschen bekam. Damit das Individuum abhängig von kollektiver Steuerung wurde.
  • #60 Two Wolves 21.08.2018    
    Der linke Eroberungsfeldzug

    1. Macht, wozu ihr Lust habt! Da spricht ja nichts dagegen...
    2. Oh, jetzt haben wir unzählige Single-Mütter...
    3. Da brauchen wir einen gigantischen Wohlfahrtsstaat !!

    Irgend jemand überzeugt, dass das Zufall war?

    Nein. Das war kühle Berechnung. Alles, was wir in tausend Jahren aufgebaut hatten, wurde in einer Generation niedergerissen: Die Zerstörung der Familie.

    Wozu? Damit 'der Staat' direkten Zugriff auf den Menschen bekam. Damit das Individuum abhängig von kollektiver Steuerung wurde.
  • #61 Two Wolves 24.11.2018    
    Taschenspielertrick #17: Die Grünen bereiteten den Boden für die UN

    Die Grünen sind dafür bekannt geworden, dass zahlreiche Gesetze von oben, gegen die Bevölkerung, gemacht werden, weil diese ja aus Umwelt-, Gender- und Toleranzgründen, 'zu Ihrem eigenen Wohl', notwendig sind.

    Damit hat man die ursprüngliche Gesetzesgestaltung, welche mehr von der Bevölkerung ausging, erfolgreich auf den Kopf gestellt. Man musste das, denn bei der Erringung der Weltherrschaft müssen die Leute ja gegen Selbstbestimmung, für Fremdbestimmung sein!

    (Wie erfolgreich die Freimaurer über Jahrzehnte gearbeitet haben, das zeigt sich übrigens morgen Sonntag in der Schweizer Abstimmung über die Selbstbestimmungsinitiative.)

    Die Grünen bereiteten somit den Boden für die UN, welche ebenfalls keine Gesetze mehr 'von unten her' beschliesst, sondern über die Köpfe der Bevölkerungen hinweg anordnet - genau wie die Grünen uns das als weltnotwendig eingebläut haben.

    Währenddem eine Tempobeschränkung in einem Dorf für die meisten noch nachvollziehbar ist, wird man aus Toleranzgründen durch den Migrationspakt mannigfaltige Ungerechtigkeiten über sich ergehen lassen müssen...

    ... denn es geschieht ja 'zum Wohle der Weltgemeinschaft'. Wer würde da nicht freiwillig hintenanstehen, wenn es um so etwas Grosses geht?

    Ja, wer hat den Mut, selber zu denken? - Es brodelt schon ziemlich.
  • #62 info 07.12.2018    
    Die Guillotine wurde nicht umsonst aufgestellt

    *Wenn* Polizei, Feuerwehr und Militär sich mit den Gilets Jaunes solidarisieren - was soll dann noch die Regierung schützen? Ausländische Eurogendfor?

    Nur zu, die werden von den franz. Militärs im Nu zusammengeschossen. Wie Steve Bannon kürzlich sagte: Macron und Merkel fallen jetzt wie die Kegel. Am Ende geht es sehr schnell.

» Zur Übersicht

Der Staat

  • #0 info 29.02.2012  
    Er besorgt die Dinge, wofür ich keine Zeit habe, mich zu kümmern - und genau diese Dinge gehen mit der Zeit schief, und mehr und mehr Menschen spüren dies.
  • #1 info 29.02.2012    
    [vid]PWT8INqvLc8[/vid]
  • #2 Two Wolves 16.04.2012    
    solange irgendwer glaubt, etwas sei 'verboten', und da kommt der 'gerichtsvollzieher', daher macht man es nicht, und alles andere sei 'erlaubt', seh ich schwarz.

    macht ihr alles, nur weil es nicht verboten ist? was heisst eigentlich verboten? verboten heisst, dass jemand ein gesetz geschrieben hat, nach dem es zu etwas eine künstliche strafe gibt.

    die natürliche folge ist, dass jeder meint, gott gibt es nicht, ja man kann alles machen, was nicht verboten ist - ich hab ja keine verantwortung mehr.

    genau deshalb sind zb banken und ihre geldschöpfung und ihre bailouts und ihre bad banks und ihre rettungsschirme und ihre boni erlaubt. nur zb. keiner hat mehr selbst die verantwortung.
  • #3 Two Wolves 16.04.2012    
    Die Schafe kämpfen auf dem Weg zum Schlachthof dafür, dass sie vorher noch anständig gefüttert werden.
  • #4 Two Wolves 16.04.2012    
    Spanien will nur noch Barzahlung bis 2500 Euro erlauben - Mit der Maßnahme imitiert man Italien, das solche Geschäfte nur bis 1000 Euro erlaubt, und Frankreich, das 3.000 Euro erlaubt. http://www.heise.de/tp/blogs/8/151805 - Der Staat verbietet seine eigene Monopol-Währung - dank kommender Inflation. Künftig wird nur noch bezahlen können, wer... der Rest steht in der Bibel.
  • #5 info 28.02.2013    
    im grunde arbeiten sie auch nicht mit der angst der menschen, oder mit 'wenn du versorgt sein willst, musst du', sondern: sie ändern und ändern etwas, das alle für das hielten, was sie versorgen muss, wie die eltern, aber es sind nicht die eltern, es ist der staat, das ist was ganz anderes!

    und das machen wir auch selber, indem man ihnen die gesamte macht über das leben abgegeben hat, über die familie, über das einkommen, über alles, und dann zb sagt: die sind aber böse, die von der fürsorge.

    wir können uns selber organisieren... nur glaubt es noch fast niemand, dass das sinnvoll ist. wir müssen uns auch an kein gesetz halten, bloss glaubt einem das niemand, wenn man es sagt. es ist leider so drin in den menschen.
  • #6 info 28.02.2013    
    wie entstehen die 'strafen'? jemand kommt und sagt: das ist so, sonst. sie müssen, sonst. und dann? der ist ja auch ein mensch, wie man selbst. wie kann der einen strafen? 'das ist gesetz!' das ist was? 'gesetz'. ja und? das ist der himmel, das sind die vögel.

    'sie haben strafbar gehandelt. das ist gegen § 79 abs 3c.' kauderwelsch?

    'personalausweis. führerschein. fahrzeugausweis.' - äpfel, birnen, melonen?

    'sie sind festgenommen.' wieso? 'weil sie sich nicht ausweisen.' wieso? 'das steht im gesetz' na hallo?

    bitte nicht falsch verstehen - du kannst nicht jemandem schaden zufügen und dich davonmachen! aber wir sind so dermassen unglaublich weggebracht worden von der eigenverantwortlichkeit... es ist kaum zu fassen.
  • #7 Two Wolves 28.02.2013    
    sie nehmen dich fest, weil sie deine 'personalien' wollen. nur deshalb musst deinen ausweis zeigen. sie zäumen das pferd vom schwanz auf.

    sie finden, du gehörst bestraft, und dann müssen sie erst feststellen, wer bestraft wird o.O das geht nur deshalb, weil du eine persona angenommen hast.

    es ist alles verkehrt xD bist du der in deinem ausweis? nein, natürlich nicht. aber er muss feststellen, wer du in deinem ausweis bist, damit er dich bestrafen kann.

    sie geben dir einen vornamen, einen nachnamen, eine adresse, ein passfoto. und, zeigt das etwas von dir? neiiin :) die indianer haben es richtig erkannt. wir können es auch erkennen... wie fühlt man sich auf dem foto? bist du identisch? hier bist du, da ist das foto.

    jetzt machen sie einen chip in den pass, der noch mehr infos erhält. was für infos? von dir, oder von der persona? sie können nichts von dir speichern.

    sie versuchten, das geld von dir zu nehmen. dazu mussten sie dich erst vom geld abhängig machen. mehr oder weniger sind wir alle darauf hereingefallen. und jetzt wird abgerechnet!
  • #8 Two Wolves 02.03.2013    
    sozialismus bedeutet staatsbesitz an produktionsmitteln. kapitalismus bedeutet privatbesitz an produktionsmitteln. beide organisieren die produktionsmittel in grossen einheiten, und beide führen zu grossen desastern^^

    (die welt ist noch am diskutieren, ob sozialismus oder kapitalismus das grössere desaster ist ;)
  • #9 info 02.03.2013    
    im kapitalismus wie im sozialismus sind die eliten darauf angewiesen, die menschen dumm zu machen. wieso? dass sie es nicht schnallen, dass sie für die eliten arbeiten: »Ohne Geld kann man den Menschen nichts wegnehmen. Mit Geld kann man den Menschen alles wegnehmen.«

    in beiden systemen geschieht dasselbe: die menschenmassen unten arbeiten in den zu grossen produktionseinheiten für die wenigen eliten oben. das mittel dazu ist das geld.

    der truck ist nicht, ob es privatbesitz oder staatsbesitz gibt - das ist eine ablenkung ;) der truck ist, dass man es nicht mehr schnallt, dass man für die ganz oben arbeitet - weil die produktion zu gross ist und die verteilung zu kompliziert.

    man meint, es ginge einem gut, man kann sich alles leisten. aber die definition von gutgehen geht anders, wie alle wissen. am lebensende hat man alles, was man mühsamst erarbeitet hat, abgegeben... wohin?? eben ;)
  • #10 Two Wolves 19.03.2013    
    Mehrere junge Leute betreten ein McDonalds-Restaurant und bestellen ihre Mahlzeiten. Als sie fertig gegessen haben, sagt der Manager : ?Wie wäre es mit einem Geschäft: Ihr könnt Eure Mahlzeiten geschenkt haben, wenn Ihr nur diesen geladenen Revolver nehmt, zum Ecktisch geht und den Mann erschießt ? es wird keine Fragen geben, da ich euch autorisiere, dies zu tun.

    Nachdem sie einige Male geblinzelt haben, fragen sie ihn, warum sie diesen Mann erschießen sollen, wenn er Ihnen nie etwas getan hat. Der Manager sagt dann: ?Er hat mir auch nie etwas getan, aber er hat viel Geld in seiner Brieftasche und ich will es stehlen, so geht nun und erschießt ihn, es ist OK, weil ich euch beauftrage.

    Die Besitzer der Firma, von der lustigerweise geglaubt wird, es sei die ?Regierung", sind in der gleichen Position wie der Manager der McDonalds-Filiale, und sie haben nicht das Recht ?Common Law? zu brechen und ihre bewaffneten Angestellten in ein Land zu schicken, um dort Menschen zu töten, - Leute, die niemanden verletzt haben und die sie bestehlen wollen.
  • #11 Two Wolves 23.10.2013    
    Jeder 'Verein' setzt irgendwann die Werte seiner Mitglieder aufs Spiel, oder gar seine Mitglieder selber. Wann geschieht das?

    1. Zu gross, sodass die Führung für Psychopathen attraktiv ist
    2. Zu gross, sodass Mitglieder nicht mehr mitbestimmen können

    Das sieht man am zweitgrössten Verein, der EU. Und der grösste Verein, USRael, plant die Weltregierung. Es ist zu logisch. Und wir sind nicht Mitglieder, wir meinen es bloss.

    (Psychopathen sind die, bei welchen nur Kopf und Handlung (Skull & Bones) beteiligt sind, und nicht das Herz. Bsp Job: Man ist nicht mit Begeisterung und Leidenschaft im System, sondern nur wegen Mon-Eye, dem Geld.)
  • #12 Two Wolves 10.01.2014    
    Wie einige schon vor Jahren vorausgesehen haben, beginnen sie jetzt in Deutschland zu jammern: Was sollen wir mit den ganzen Flüchtlingen? Die kommen und legen sich in die soziale Hängematte. Wir können uns die gar nicht leisten.

    Niemand schaut die zugrundeliegenden Ursachen an, weil sie sich niemand anschauen will: Man hat den Staat mit den Eltern verglichen, aber die staatlichen Eltern, die Politiker, lieben einen einfach nicht!

    Denn sie sind aus anderen Gründen Politiker, und offenbar werden sie von weiter oben zu diesen Beschlüssen angehalten, damit man einen Sündenbock hat, wenn der Crash losgeht, und damit man das Chaos perfekt hat.

    Alle überlegen jetzt: Wieso machen die Politiker das bloss? Zu spät! Da kommt man nicht mehr heraus, ohne dass man sich überlegt, was dahinter steht. Ihr müsst Steuern zahlen, und mit den Steuern machen die, was sie wollen. Und da sie die Steuern beschliessen, beschliessen sie auch, dass immer mehr Steuern gezahlt werden sollen. Denn sie lieben Euch nicht, Folks...

    ... sie suchen ganz im Gegenteil nur ihren Vorteil - wie ihr auch!! Jeder, wie auch die Politiker, sucht seinen ganz egoistischen Vorteil. Wird es jetzt klar, dass ihr es selber macht? Dadurch, dass ihr nicht nachdenkt? Ihr wollt nicht nachdenken, eben genau deshalb: Weil ihr sonst Bewusstsein gewinnt. Oh Schreck.

    Wenn man Sachen so voraussieht, kann man sich vorstellen, wie himmelhoch überlegen sich die Elite fühlt. Die Leute sind so unendlich dumm, sie klagen immer andere an, drum manipulieren wir sie weiter - sie haben es nicht anders verdient.
  • #13 Two Wolves 07.02.2014    
    Wer sagt eigentlich, dass ein Kind in die Schule muss? Das Gesetz und die Eltern. Ja, die Eltern auch. Aber das Gesetz ist nur ein beducktes Stück Papier. Was will man machen, wenn Millionen Eltern einem bedruckten Stück Papier gehorchen? Wahrscheinlich sagen sie abends vor dem Einschlafen: 'Ich will einem bedruckten Stück Papier gehorchen, so lange ich lebe'.
  • #14 Two Wolves 16.02.2014    
    Govern-ment ist Mind-Control - An alle, die noch daran glauben, dass da oben jemand herrscht, Steuern eintreibt und die Gewalt für sich gepachtet hat:

    guberno, gubernare, gubernavi, gubernatus - control

    mens mentis, f - mind

    Govern-ment heisst also wörtlich Mind-Control! (Alle Begriffe mit -ment haben mit dem Mind zu tun.)
  • #15 Two Wolves 31.03.2014    
    Es gibt keinen Staat, es hat noch nie einen gegeben

    Es gibt keinen Staat. Nicht nur in Deutschland, sondern nirgends auf der Welt. Es gibt kein Gesetz, an das sich jemand halten müsste, denn: Niemand hat seine Geburtsurkunde unterschrieben.

    Seit es Gesetze gibt, kann sie jemand so drehen, dass sie ihm passen und dass sie uns lenken. Hat das noch niemand gemerkt? Und: keiner mehr muss sich an die Naturgesetze halten. Und genau das ist der Grund für unsere Versklavung!

    Wenn jeder denkt: Wenn kein Polizist da ist, dann gilt für mich nichts, wenn jeder seine Eigenverantwortung an den Staat abgibt und kein Gewissen mehr hat, wenn keiner sich mehr überlegt, was ist richtig und was ist falsch, dann ist der richtige Zeitpunkt da für die NWO.
  • #16 Two Wolves 04.04.2014    
    Die Linken schauen dafür, dass für uns gesorgt wird: Das ist die Mutterfigur. Die Rechten schauen dafür, dass wir beschützt werden: Das ist die Vaterfigur. Die Menschen projizieren die Mutterfigur und die Vaterfigur hinaus und lassen die Politik ihre Mutter und ihren Vater sein. Sie werden nicht erwachsen.

    In jungen Jahren schaut man dafür, dass man sich die vielen Dinge kaufen kann, es zu kaufen gibt. Das ist die Mutterfigur. In späteren Jahren schaut man dafür, dass die vielen Dinge, die man sich gekauft hat, beschützt werden. Das ist die Vaterfigur.

    Vielleicht werden wir erwachsen, wenn wir weniger konsumieren? Wir sind dann weniger von der Politik abhängig, verlassen uns mehr auf uns selbst - und sind mehr frei.
  • #17 Two Wolves 05.04.2014    
    Das System schützt uns mit Diebstahl, Freiheitsberaubung und Unterdrückung gegen Diebstahl, Freiheitsberaubung und Unterdrückung.
  • #18 Two Wolves 14.05.2014    
    Es liegt an der abnehmenden Selbstverantwortung der Menschen, die eine zunehmende Kontrolle heraufbeschwört.

    Eine immer mehr nach aussen verlagerte Eigenverantwortung, die immer zur Fremdverantwortung von Staat, Polizei und Militär wird, also von denen, die glauben, sie könnten Kontrolle ausüben über andere Menschen, was nicht geht, nimmt einem selber jegliche Individualität und Freiheit.

    Ein Beispiel: Leute, die einen Zug besprayen, Leute, die Erst-Klass-Reisende anpöbeln, Leute, die wehrlos am Boden Liegenden den Schädel eintreten, haben keine Eigenverantwortung mehr, und sie verursachen, dass mehr Gefängnisse gebaut werden. Sie haben ihr Selbst-Beherrschung nach aussen abgegeben, auf eine Regierung, die sie als nie mehr erwachsen Werdende in der Funktion einer Mami oder eines Papis abholt und kontrolliert. Das ist das Gegenteil von Freiheit.
  • #19 Two Wolves 26.05.2014    
    Staat und Banken ergeben ein Ganzes

    - Der Staat definiert das einzige Zahlungsmittel per Gesetz - und sorgt dafür, dass keiner von dem Zug abspringen kann.

    - Der Staat leiht sich das Geld von den Banken - und treibt den Zins mit den Steuern ein. (Der Zins wird immer unterschätzt. Ein Beispiel: 10'000 zu 5 % ergibt nach 15 Jahren 20'789, nach 48 Jahren 104'013 und nach 95 Jahren 1'030'347)

    - Die FED ist genausoweit staatlich, wie damit ein Zwang ausgeübt werden kann, und genausoweit privat, wie dadurch der Gewinn abgeschöpft werden kann.

    - Der Staat sorgt dafür, dass Banken gerettet werden - und alle anderen pleite gehen können. Gewinne privatisieren, Verluste sozialisieren.

    - Der Staat garantiert für die letztendliche Versklavung vor der Weltbank.

    Würde der Staat das Geld herausgeben, oder die Banken die Gesetze machen, es würde nicht funktionieren. So jedoch, mit der Aufteilung in Staat und Banken, funktioniert die Versklavung der Menschheit perfekt, denn: Keiner getraut sich, gegen das Gesetz vorzugehen, denn das menschengemachte Gesetz hat das natürliche Gesetz erfolgreich ersetzt.

    Und warum ist das so? Weil das Gewissen nichts mehr zählt, man dadurch vergleicht, man keinen Anhaltspunkt mehr hat und dadurch den Globalisten ausgeliefert ist. Nur Egoisten lassen sich versklaven.
  • #20 info 26.06.2014    
    Dass Selber-Denken so selten ist, liegt daran, dass die Menschen im Allgemeinen noch nicht erwachsen sind und den Staat als Mutter oder Vater ansehen, je nachdem, ob er sie nährt (Mami), oder sie beschützt (Papi). Man kann sich nicht selber helfen, man muss die Polizei rufen (Papi) oder sich den Rentenbezugsbevollmächtigungsantrag bestätigen lassen (Mami).

    Unter dieser Voraussetzung ist klar, dass der Wohnungsmieter in alle Ewigkeit gegen den Hausbesitzer kämpft, der Arbeitnehmer gegen den Arbeitgeber, der Fahrradfahrer gegen den Autofahrer: Es wiederholt sich der Streit des einen gegen das andere Kind, welches sich leider noch nicht in das andere hineinversetzen kann.

    Die Menschen werden nicht erwachsen... Und genauso wie das, was ihre Eltern sagten, absolut galt, bevor sie in die Schule kamen, gilt auch das, was der Staat, die Medien oder eine offizielle Autorität sagt, absolut, für den Rest ihres Lebens.

    Wie sollen sie auch, wenn das Gesetz ihnen 'Erwachsensein' automatisch zuschreibt, wenn sie achtzehn sind? Es braucht weiter nichts. Mit achtzehn kann man autofahren, wählen, Kinder bekommen. Von einer Sekunde auf die andere, beim Datumswechsel. Niemand muss sich als reif erweisen.

    Das macht das menschengemachte Gesetz - das für alle gleichermassen gilt. Jedoch: Das ist *nicht* Gerechtigkeit o. O ;) Und da fängt das Manipulieren an: Im Unvermögen der meisten Leute, selber zu denken - man übernimmt etwas, das andere sich ausdenken.
  • #21 info 12.07.2014    
    Die Angst vor dem Unbekannten ist systemtreu o. O

    Die weitestverbreitete Angst vor dem Unbekannten bewirkt, dass niemand mehr etwas wirklich Neues wahrnimmt. Weshalb?

    Wer sich in Angst versetzt, versetzt sich ins Reptilgehirn. Das Reptilgehirn beschäftigt sich mit Flucht oder Kampf, folglich wird das sauerstoffreiche Blut in die Arme und Beine strömen - aus dem Gehirn und dem Herz hinaus.

    Wie kann man noch denken, wenn das Gehirn auf Sparflamme läuft, weil die Angst einen veranlasst, zu flüchten oder den Feind zu schlagen?

    No Way. Mit Angst kann man nicht denken.

    Denken und Angst gehen nicht zusammen.

    System und Denken gehen nicht zusammen, weil System durch Gewaltmonopol Angst auslösen.

    Daher: Wer etwas Neues kennenlernen will - ein Verhalten, das zu einem vernünftigen Menschen eigentlich gehört - macht das am besten in einem permanenten Zustand der Neugierde.

    Neugierde bewirkt, dass man das Neue, Unbekannte weder grundweg ablehnt, noch unbesehen akzeptiert. Neugierde bewirkt, dass man sich das Neue erst einmal anschaut! Denn das Unbekannte ist ja eigentlich... interessant, nicht? Na klar, einst war alles Unbekannte interessant.

    Und wer ist der Meister des Neugierigseins? Vorschulkinder!!

    Da jeder von uns in der Schule war, hat jeder gelernt, das Neue unbesehen zu akzeptieren, wenn es nur von der richtigen Autorität - dem Lehrer, dem TV-Sprecher, dem Mainstream-Journalisten, dem Guru, einem Video oder einem 'fesselnden' Onlinebild - stammt. Ansonsten wird es abgelehnt. Was fehlt, ist das selbständige Denken des Individuums...

    ... wie man es vor der Schulzeit noch kannte. Die Neugierde, die eigentlich jeder schon ok findet - und die aber spätestens während der Schulzeit verlorenging. Das System verlangt, die Neugierde abzulegen. Darum gehen wir in die Schule. Und das System sind eigentlich ja wir.

    Die Neugierde haben uns alle Vorschulkinder voraus! Und wir können ihnen nur erbärmlichste Systemtreue entgegnen. Das gehört so bald wie möglich geändert ;)
  • #22 info 04.08.2014    
    Der Gauck und viele andere: Der macht das, der lügt so, weil er etwas dafür bekommt und sie ihm dann nichts tun, zB die Stasi-Akte veröffentlichen oder Fotos von 'Beziehungen' mit Minderjährigen zeigen.

    Man kann sich vorstellen, was los ist, wenn das rauskommt.

    Und so ist es mit fast allen Politikern: Man will sie zu gegebenem Zeitpunkt loswerden. Nur das Volk empört sich. Wieso empört sich das Volk? Weil es einen Deal geschlossen hat mit den Politclowns: Dass sie mit den Fingern zeigen können!

    *Die* übernehmen die Verantwortung, und wir sind noch Kinder!

    Wir führen alle ihre Befehle aus, infolgedessen sind wir auch nicht in Ordnung. Aber nur *die* müssen dafür büssen. Nur die, nicht wir.

    Das ist der Deal zwischen Politikern und Bevölkerung... und dieser Deal lässt sich fast nicht überwinden. Denn es bereitet der Bevölkerung mindestens schlaflose Nächte, wenn sie selbst die Verantwortung übernehmen müssten...

    ... die sie eigentlich haben ;)

    Ja, Du hast richtig gehört. Denn: Verantwortung lässt sich nicht auf jemand anders übertragen. Auch wenn man noch so viel Geld dafür bezahlt, die Verantwortung behält jeder selber.

    Und diese Lüge ist noch viel grösser, und sie betrifft alle, nicht bloss den Gauck.
  • #23 Two Wolves 08.12.2014    
    Politiker sind Götter

    Politiker stellen Gesetze auf. Gesetze, von denen man glaubt, sie gelten für alle. Nach diesem Glauben sind Politiker wie Götter, denn sie bestimmen Deine Realität, schränken Deine Realität ein.

    Die Beziehung zwischen Staat und Volk, zwischen Politikern und Bürger/n ist vom Glauben abhängig. So, wie früher die Christen an die Kirche glaubten, glauben die Bürger/n heute an den Staat.

    Der einzige Unterschied ist, es ist noch viel schlimmer, unhinterfragter, extremer. Kein Mensch erlaubt sich heute, nicht an den Staat zu glauben, an seine Gesetze - obwohl die Gesetze so tot sind wie das Papier, worauf sie geschrieben sind.

    Es sind die Menschen selber, die nur noch Petitionen und Appelle zustandebringen, da das Tote immer mehr überhand nimmt. Keiner kennt mehr die lebendigen, Natürlichen Gesetze, alle himmeln nur noch das Totenreich an, zucken zusammen, wenn der Anwalt die §§§-Keule hervornimmt.

    Politiker beschliessen Gesetze, doch was heisst beschliessen? Wenn etwas beschlossen wird, dann wurde es festgelegt, in Verträge gegossen, unbeweglich gemacht - es ist bereits gestorben. Dennoch glauben alle an dessen Zukunft.

    Dieser Kult der Totenanbetung gewinnt immer neue Mitglieder, wird immer grösser, und das Ergebnis ist - ? Mord und Totschlag! In diesem mächtigen Kult werden internationale Politikergötter verherrlicht und das Eigene, das Menschliche vernachlässigt.

    Erst wenn die Menschen das Theater verstehen, was sich vor ihren eigenen Augen abspielt, woran sie täglich teilnehmen...

    ... wenn sie mit Grausen realisieren, dass sie den Globalistenkult überhaupt nie brauchten, dass er ihnen die Zeit, Musse und Aufmerksamkeit nahm, die sie eigentlich für sich selber gebraucht hätten...

    ... dann wird die Welt, wird unsere eigene Umgebung wieder tieferen Sinn machen.
  • #24 info 10.12.2014    
    Putin: 'Ich muss so sein, wie mein Volk von mir erwartet.'

    Volk: 'Wir müssen so sein, wie der Staat mit dem Gesetz uns vorschreibt.'

    Wer hat dann Verantwortung - ?

    Niemand!

    Und darin liegt der grundlegende, entscheidende Fehler aller Regierungen, aller Hierarchien: In der Abgabe der Verantwortung! Denn allein dadurch kann Krieg entstehen:

    Soldat: Der General hat es befohlen - ich führe nur aus.

    General: Der Soldat hat es ausgeführt, ich habe nichts gemacht.

    Anführer: Ich war so, wie das Volk von mir erwartet.

    https://www.youtube.com/watch?v=5XcdeGSnyRA
  • #25 Two Wolves 16.04.2015    
    Kinderklau durch staatliche Institutionen

    Der Staat *kann* sich einfach nicht kümmern. Die Eltern schon. Der Staat funktioniert nach aufgeschriebenen Gesetzen. Die Familie nach nicht aufgeschriebenen, moralischen, ewigen Gesetzen.

    Wer ein bisschen nachdenkt, kommt automatisch darauf, dass es im Staat nicht funktionieren *kann*, weil es hier darum geht, sich zu kümmern. Menschen kümmern sich, müssen sich kümmern, kümmern sich gern - was der Staat nicht kann.

    Aber es war schon vorher ein Missstand da, weshalb man es zur Staatssache gemacht hat. Worin der Missstand bestand, kann sich jeder selber überlegen. Wahrscheinlich ist das Grundlegende die Abschiebung möglichst aller Verantwortung.
  • #26 Two Wolves 12.05.2015    
    Vergreisung wird uns 497.000.000.000 Euro kosten

    http://www.welt.de/wirtschaft/article140844269/Vergreisung-wird-uns-497-000-000-000-Euro-kosten.html

    Und die Lösung für das Pillenknick-Problem ist? Die Deagel-Liste unten.

    Kann eine Gesellschaft noch perfekter beeinflussbar sein als über das Geld? Vor hundert Jahren bis hunderttausend Jahren hat die Familie für die Alten gesorgt. Jetzt soll ein anonymer Staat für die Alten sorgen - sagt man uns... und alle glauben es, warum? Weil alle staatsgläubig sind. Weil alle unhinterfragt an die Religion des Staates glauben.

    Dabei wurde das Ganze nur dafür angelegt, dass man uns unter voller Kontrolle hat. Und der, welcher uns kontrolliert, bestimmt, wer lebt und wer stirbt. Das ist Eugenik in Reinkultur. Darum kann man auch die Ansicht vertreten, sie sind satanisch, und wir sind es auch, weil wir eben auch daran glauben.

    Aber das ist ein anderes Thema. Worauf ich hier hinauswill, ist, dass die Deagel-Liste mit den Bevölkerungsreduktionen einzig und allein deshalb funktionieren wird, weil wir an den Staat, an seine gesicherten Renten, Arbeitslosengelder und Sozialhilfen glauben. Das gibt den Globalisten die Macht, die sie haben.

    Wenn wir nicht daran glauben würden, was hätten sie dann für eine Macht? Sie, die wenigen, und wir, die vielen? Wenn wir von den realen Gegebenheiten ausgingen, die einfach mehr Freude bereiten, dass man sich gegenseitig hilft und nicht mit einem anonymen Mami-Staat rechnet?

    Dass man auf das menschengemachte Gesetz pfeift - weil es nicht mehr da ist, wenn es darauf ankommt - und auf das Natürliche Recht zählt?

    Noch sind 99 Prozent der Menschen da draussen der Überzeugung, dass es keinen Crash gibt, weil die Amis ja soviel Geld drucken können, wie sie wollen. Und die Deagel-Liste wurde ja nur von alten Säcken erstellt, die Mindfuck betreiben.

    Unter diesen Umständen hat die allgegenwärtige, unhinterfragte Staatsreligion genau die Konsequenzen, welche die Deagel-Liste aufzeigt.

    http://www.deagel.com/country/forecast.aspx

    List of Countries Forecast 2025
    List of Countries Forecast 2025 by Population, Gross Domestic Product GDP, Military Expenditures and Purchase Power Parity PPP
    deagel.com
  • #27 Two Wolves 13.05.2015    
    Der Kinderklau ist Staatsglaube

    Weil viele der Überzeugung sind, dass der Staat gleich den Eltern ist, akzeptieren sie den Kinderklau.

    Entweder glauben sie, der Staat sei ihr Beschützer; deshalb muss der Staat den Nachbarn die Kinder wegnehmen. Oder sie glauben, der Staat sei ihr Ernährer; dann glauben sie, der Staat muss die Kinder vor den Nachbarn beschützen.

    Der Staat ist weder Ernährer noch Beschützer. Der Staat wird von Dritten dazu benutzt, Euch auszunehmen, zu gängeln und zu steuern.

    Sie können noch nicht mal etwas dafür, dass der Staat die Kinder wegnimmt und damit Geld verdient: Das seid Ihr. Ihr ermöglicht das, durch Euren irrationalen Glauben an den beschützenden, kontrollierenden, ernährenden, bevormundenden Staat.
  • #28 info 30.06.2015    
    Tsipras' Aufgabe

    Tsipras' Aufgabe ist, die EU-Politiker an den Rand der Lächerlichkeit zu führen, indem er alle 'Angebote' ablehnt und sie dennoch weitermachen. Es soll der ganzen Bevölkerung klar werden, wie verlogen die Politiker sind, denen es nur darum geht, dass Griechenland nicht aus der EU fliegt - damit sie den Bürger/n nicht gestehen müssen: 'Die yyy Mia sind weg.'
  • #29 info 30.01.2016    
    Merkels Befehl

    Der Befehl, den Frau Merkel empfängt, besteht darin, dass sie Mio. in ein Land mit Sozialhilfe holt - und diese von ihrem Volk über Steuern bezahlen lässt.

    Denn diese kommen nur daher, weil sie die Sozialhilfe in Aussicht haben. Sonst würden sie gar nicht herkommen.

    Das heisst, das Herkommen der Millionen bringt den Sozialstaat zum Kollabieren. Ehm... ist das nicht Absicht - ?

    Es ist Absicht.

    Merkels Handler wissen das natürlich, dass man nicht Mio. Anspruchsteller in einen Sozialstaat importieren kann, ohne den Sozialstaat zusammenbrechen zu lassen.

    Die Absicht der Eliten ist, die Politiker anlässlich des Bankrotts der Staaten durch den Mob verjagen zu lassen. Denn demokrattische Politiker, die sich traditionell Stimmen kaufen, kann es nach dem Crash nicht mehr geben.
  • #30 Two Wolves 30.04.2016    
    Feminismus gegen Frauen, Staat gegen Alle

    Der Feminismus richtet sich gegen Frauen, weil er ihnen eine Opferrolle zuteilt und ihnen verantwortungsvolles Handeln abspricht.

    Der Sozialismus richtet sich gegen die Schwächeren, weil er ihnen eine Opferrolle zuteilt und ihnen verantwortungsvolles Handeln abspricht.

    Das hat Logik, denn der Staat will den Starken *und* den Verantwortungsbewussten die Macht nehmen - und sie selber ausüben.
  • #31 info 16.05.2016    
    Das Kind, um das sich gekümmert wird...

    ... hat die enormsten Auswirkungen. Wo ist die Freiheit? Sie bleibt auf der Strecke, wenn so viele sich danach sehnen, dass sich jemand anders um sie kümmert.

    Eine Grundanforderung an Erwachsene ist, auf eigenen Beinen zu stehen. Das BGE macht, dass zumindest 1 Bein vom staatlichen Papi ist. Das Kind sehnt sich so sehr, man kann und will das nicht sehen.

    'Bedingungslos' ist Neusprech! Denn die Bedingung, dass Dein Leben dem Staat genehm ist, kann schnell zum grössten Hindernis auf dem Weg zur eigenen Lebensentfaltung werden.

    'ALL EYES ON SWITZERLAND - Gestern Abend lief das Video vom Grössten Plakat der Welt sogar auf dem Times Square in New York! Unsere Bewegung ist nicht mehr aufzuhalten!'

  • #32 info 20.05.2016    
    Freiheit und Versklavung folgen aus dem Denken

    Was bewirkt es, dass im Falle Dutroux 27 Zeugen verschwinden, und keine Polizei kümmert sich darum? Wenn in der Schule die Rücksichtslosesten die grösste Beachtung und die schönsten Freundinnen erhalten? Wenn Krieg unser täglicher Begleiter ist?

    Es bereitet das Terrain für eine verhängnisvolle Lebenseinstellung.

    Durch diese menschengemachten Handlungen entsteht der Eindruck, dass amoralisches Handeln normal sei und sich lohne. Dies rollt den roten Teppich aus für 'bessere' Leute, welche diese Bevölkerung beherrschen wollen. Für unhinterfragte Hierarchie. Für Versklavung.

    Amoralisches Handeln führt zu einer versklavten Gesellschaft. Moralischen Handeln führt zu Freiheit.

    Moralisch heisst hier nichts anderes als: Seinem eigenen Gewissen entsprechend. Es heisst nicht, einer fremden Moral gehorchend. Es bedeutet, dass ich selber im Einklang mit den Natürlichen Gesetzen bin.

    Wenn alle im Einklang mit den Natürlichen Gesetzen sind, folgt daraus Freiheit. Wenn jeder denkt, es gibt nicht so etwas wie ein Gewissen - und das nur zu denken reicht aus - folgt die Versklavung.

    Das ist ein Grund, weshalb so viele bestialische Handlungen von gewissen Regierungen beschlossen werden: Es stärkt den Untertanengeist, indem es das Gewissen schwächt.
  • #33 info 15.08.2016    
    Zwing-Zwang

    Ein Politiker, der von den Steuern lebt, erhöht die Steuern.
  • #34 Two Wolves 27.08.2016    
    Wenn Waffen ein Verbrechen wurden,
    Hatten nur noch Verbrecher Waffen.
  • #35 Two Wolves 04.09.2016    
    Warum ist das Ende des (US-) Sozialismus gekommen?

    In den USA und in Europa wurde ein nicht mehr erträglicher Sozialismus aufgebaut: Gender, Feminismus, Verantwortungsloisigkeit, Fiat-Money, Konsumwahn, Kreditabhängigkeit, Sozial- und Stimmenkaufstaat, und der Nichtsleister erhält am meisten Geld.

    Jetzt steht das Finanzsystem davor, zusammenzubrechen. Die Kredite, von denen Sozialstaat, Genderbeauftragte, Steuereintreiber, Subventions- und Gegensubventionsempfänger und allg. die Politiker leben, gibt es nach dem Crash nicht mehr.

    Von diesem Moment an gibt es keine Kredite mehr,kein Fiat-Money, nur noch natürlich gedecktes Silbergeld. Alles Linke und Grüne geht dann unter, alle Politik, die auf Stimmenkauf aus war, alle Politiker, alle selbstherrlichen Dämokratten - es gibt dafür keinen Kredit mehr.

    Der US-Sozialismus geht unter, und die Eliten wissen das, haben die Pferde gewechselt, haben es schon vor Jahrzehnten geplant - nur der Dummdödel macht weiter wie bisher :)
  • #36 Two Wolves 13.09.2016    
    Mehr Kontrolle bringt das Gegenteil

    Mehr Kontrolle ist wie mit einem Flammenwerfer Feuer löschen: Es macht alle Beteiligten dümmer und bringt das Gegenteil. Mit anderen Worten: Eine freie Bevölkerung muss nicht kontrolliert werden. Die Kontrollen sind also ein gutes, weil weitgehend unbemerktes Mittel, um eine Tyrannei zu errichten.
  • #37 Two Wolves 22.09.2016    
    Eine unfreie Bevölkerung bleibt unfrei, egal mit welchem Regierungssystem.

    Eine freie Bevölkerung bleibt frei, egal mit welchem Regierungssystem.
  • #38 Two Wolves 08.11.2016    
    Wo kommen die Unternehmenssteuern her?

    Ein Unternehmen, das Steuern bezahlt, muss die Steuern auf die Preise draufschlagen. Wo sonst holt es den Steueraufschlag her? Vom Reichtum des Firmeninhabers?

    Würde der Firmeninhaber eine Firma gründen, die sein Vermögen auffrisst? Ist das nicht mehr eine romantische Bestrafungs-Vorstellung linksgrüner Kreise?

    Wenn das Unternehmen die Steuern auf die Preise draufschlagen muss, dann werden die Produkte im Laden um genau diesen Betrag teurer. Sie werden auch teurer um genau die Beträge, welche die Mitarbeiter Steuern zahlen. Warum? Weil das Unternehmen ihnen um soviel mehr Gehalt zahlen muss. Das Unternehmen zahlt also seine eigenen Steuern plus die seiner Mitarbeiter.

    Und Du bezahlst somit Deine Steuern und die, welche indirekt auf den Produktpreisen sind. Die Produkte im Laden sind um die Steuern des Herstellers und die seiner Mitarbeiter teurer. Es geht nicht anders.

    Bis diesen Zusammenhang eine Mehrheit begreift, wird freilich noch viel Wasser ins Meer fliessen... :))
  • #39 Two Wolves 09.02.2017    
    Monument der Terroristen - Fehler oder Absicht?

    Die drei Busse in Dresden, welche tatsächlich ein Monument der Terroristen darstellen, sind entweder ein Fehler oder Absicht. Absicht deshalb, weil damit das Volk gegen die Regierung gehetzt werden soll.

    Wenn bspw die Ministergattin Martina de Maizière, welche der Stiftung Kunst und Musik für Dresden vorsteht, der Erpressung unterliegt, wird sie Entscheide fällen, die den Eliten gefallen.

    Und die Eliten wollen bekanntlich, dass sich der Mob gegen die Regierenden auflehnt. Dies wird auch bald geschehen.
  • #40 info 21.02.2017    
    Der Grund für Fake-News

    In Wien erzählt man sich unter der Hand, dass der Bürgermeister sinnlose Politik macht, weil er erpresst wird. Wahrscheinlich gibt es Aufzeichnungen, vlt gar Videos, zum Fall Kampusch.

    Das ist nicht nur in Wien so, sondern überall, wo eitle Politiker mit Eliten-Interessen zusammenstossen: Ein Tausende Jahre altes Mittel, um Politik aus dem Hintergrund zu lenken, diese Honigfallen - und in der Demokratie wirken sie mehr denn je.

    Jetzt kann sich jeder vorstellen, was es für 'Widerstände' weckt, wenn Trump öffentlich macht, dass er die Pädophilen jagen will:

    Die wehren sich mit jedem Mittel. Und das ist der Grund für 'Fake-News'. Das... ist der Grund für das wilde Trump-Bashing.

    (Man beachte nebenbei die Wortverwandtschaft von eitel mit Elite.)
  • #41 info 28.02.2017    
    Sozialismus, damit alle mehr Zinsen bezahlen

    Auch in der Schweiz lebt die Mehrheit schon vom Staat. In diesem Fall funktioniert eine Demokratie nicht mehr: Keiner wird seine eigene Existenz abwählen - und so wird der Staatserhalt zum Dauerbrenner.

    Dann ist die Zeit gekommen, wo die Demokratien flächendeckend ersetzt werden - was auch deswegen nötig ist, weil es nach dem Crash diese riesige Kreditanhäufung nicht mehr geben wird:

    Sozialismus hat vom Kredit gelebt, damit die Banker noch mehr Zinsen abkassieren können. Deswegen wurde der Sozialismus gegründet, und das ist jetzt obsolet.
  • #42 Two Wolves 25.05.2017    
    Ist es so schwer zu erkennen, dass Schäuble, Maas, DieMisere und andere Spitzenpolitiker erpresst werden?

    Das ist auch der Grund, weshalb die Demokratie stirbt: Zu viele Honigfallen.

    Ob es nachher besser wird? Schon, die Bevölkerung muss ja dafür sein.
  • #43 Two Wolves 25.05.2017    
    Ist es so schwer zu erkennen, dass Schäuble, Maas, DieMisere und andere Spitzenpolitiker erpresst werden?

    Das ist auch der Grund, weshalb die Demokratie stirbt: Zu viele Honigfallen.

    Ob es nachher besser wird? Schon, die Bevölkerung muss ja dafür sein.
  • #44 info 30.05.2017    
    Weshalb mich Politik schon immer angurkt

    Die Zeitungen schreiben, der Politiker hat das gesagt, und jener etwas anderes, und die Leser diskutieren darüber, wie wenn das deren Meinung sei, wie wenn die Politiker etwas aus ihrer Meinung heraus gesagt hätten und wie wenn die Zeitungen es frei geschrieben hätten.

    Tatsächlich ist jede grössere Zeitung unter transatlantischer Vorherrschaft, und auf jedem Spitzenpolitiker kniet ein Handler und sagt ihm, was er herauslassen soll und was nicht, sonst.

    Was die Zeitungsleser eifrig aufnehmen, ist nur ein Schmierentheater, gemacht, um sie mal dahin mal dorthin zu treiben. Ist ja klar, Medienmachen kostet schliesslich Geld. Wahrscheinlich ist es die Angst vor Freiheit, welche den Menschen in den Knochen sitzt.
  • #45 info 30.05.2017    
    Weshalb mich Politik schon immer angurkt

    Die Zeitungen schreiben, der Politiker hat das gesagt, und jener etwas anderes, und die Leser diskutieren darüber, wie wenn das deren Meinung sei, wie wenn die Politiker etwas aus ihrer Meinung heraus gesagt hätten und wie wenn die Zeitungen es frei geschrieben hätten.

    Tatsächlich ist jede grössere Zeitung unter transatlantischer Vorherrschaft, und auf jedem Spitzenpolitiker kniet ein Handler und sagt ihm, was er herauslassen soll und was nicht, sonst.

    Was die Zeitungsleser eifrig aufnehmen, ist nur ein Schmierentheater, gemacht, um sie mal dahin mal dorthin zu treiben. Ist ja klar, Medienmachen kostet schliesslich Geld. Wahrscheinlich ist es die Angst vor Freiheit, welche den Menschen in den Knochen sitzt.
  • #46 info 06.10.2017    
    Der Nanny-Staat vs die Eigenverantwortung

    Jmd baut einen Unfall. Für seine Reaktion gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. 'Oh ich Armer! Warum passiert immer mir sowas?'
    2. 'Ich bin unverletzt! So ein Glück!'

    Die erste ist depressiv. Die zweite braucht Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung setzt eigenes Denken voraus, und den Willen dazu... und vlt das Bewusstsein, dass dies für einen Erwachsenen das einzig Funktionierende ist.

    Die erste wird vom Nanny-Staat gefördert, da man Menschen, die so denken, leichter im Griff hat: 'Ich fordere... ' - Kannst du haben, fülle einfach das Formular aus, bzw lass dich durchleuchten.

    Im Grunde braucht ein Superstaat Super-Abhängige. Wenn alle in Eigenverantwortung denken, braucht es nur noch einen minimalen Staat, der vlt noch für unsere Sicherheit sorgt, und das war's auch schon.
  • #47 info 06.10.2017    
    Der Nanny-Staat vs die Eigenverantwortung

    Jmd baut einen Unfall. Für seine Reaktion gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. 'Oh ich Armer! Warum passiert immer mir sowas?'
    2. 'Ich bin unverletzt! So ein Glück!'

    Die erste ist depressiv. Die zweite braucht Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung setzt eigenes Denken voraus, und den Willen dazu... und vlt das Bewusstsein, dass dies für einen Erwachsenen das einzig Funktionierende ist.

    Die erste wird vom Nanny-Staat gefördert, da man Menschen, die so denken, leichter im Griff hat: 'Ich fordere... ' - Kannst du haben, fülle einfach das Formular aus, bzw lass dich durchleuchten.

    Im Grunde braucht ein Superstaat Super-Abhängige. Wenn alle in Eigenverantwortung denken, braucht es nur noch einen minimalen Staat, der vlt noch für unsere Sicherheit sorgt, und das war's auch schon.
  • #48 info 06.10.2017    
    Der Nanny-Staat vs die Eigenverantwortung

    Jmd baut einen Unfall. Für seine Reaktion gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. 'Oh ich Armer! Warum passiert immer mir sowas?'
    2. 'Ich bin unverletzt! So ein Glück!'

    Die erste ist depressiv. Die zweite braucht Eigenverantwortung.

    Eigenverantwortung setzt eigenes Denken voraus, und den Willen dazu... und vlt das Bewusstsein, dass dies für einen Erwachsenen das einzig Funktionierende ist.

    Die erste wird vom Nanny-Staat gefördert, da man Menschen, die so denken, leichter im Griff hat: 'Ich fordere... ' - Kannst du haben, fülle einfach das Formular aus, bzw lass dich durchleuchten.

    Im Grunde braucht ein Superstaat Super-Abhängige. Wenn alle in Eigenverantwortung denken, braucht es nur noch einen minimalen Staat, der vlt noch für unsere Sicherheit sorgt, und das war's auch schon.
  • #49 info 20.11.2017    
    Jamaica geplatzt: Die Dämokrattie schafft sich ab

    Ein Riesentheater findet statt, und viele Theaterschauspieler wissen bereits, worum es geht. Sie haben Exile, die sie kaum erwarten können - aber noch dürfen sie nicht: Wegen der Theaterregisseure.

    Die Dämokrattie muss sich selber abschaffen, alle sollen es sehen, und dann kommt etwas Neues. Etwas, das mit dem goldgedeckten Geld nach dem Crash kompatibel ist. Nein, das ist die Dämokrattie nicht.
  • #50 info 20.11.2017    
    Jamaica geplatzt: Die Dämokrattie schafft sich ab

    Ein Riesentheater findet statt, und viele Theaterschauspieler wissen bereits, worum es geht. Sie haben Exile, die sie kaum erwarten können - aber noch dürfen sie nicht: Wegen der Theaterregisseure.

    Die Dämokrattie muss sich selber abschaffen, alle sollen es sehen, und dann kommt etwas Neues. Etwas, das mit dem goldgedeckten Geld nach dem Crash kompatibel ist. Nein, das ist die Dämokrattie nicht.
  • #51 Two Wolves 14.12.2017    
    Wie man die Linken auflaufen lässt

    Wie lassen die Eliten eine Bewegung, die abgezählt ist, sich selbst beenden?

    Diese Bewegung, die ich meine, ist idealistisch, utopisch, realitätsfremd geworden. Sie erlässt unzählige abstruse Verbote, unterdrückt Andersdenkende und lebt von Milliarden-Krediten - und somit buchstäblich von den Kindern.

    Antwort: Man lässt sie ihren eigenen Grundsätzen widersprechen und den ihrer Denkweise zugrundeliegenden, riesengrossen Fehler machen:

    Sie wollen alle gleich behandeln - dabei behandeln sie die eigenen Bürger, Kinder, Alte, alle, die etwas Sinnvolles beitragen und damit möglicherweise auch Geld verdienen wollen, immer schlechter.

    Sie denken, alle, die ganze Welt, alle Religionen, seien gleich... der Beweis, dass dem nicht so ist, folgt bald.
  • #52 Two Wolves 14.12.2017    
    Wie man die Linken auflaufen lässt

    Wie lassen die Eliten eine Bewegung, die abgezählt ist, sich selbst beenden?

    Diese Bewegung, die ich meine, ist idealistisch, utopisch, realitätsfremd geworden. Sie erlässt unzählige abstruse Verbote, unterdrückt Andersdenkende und lebt von Milliarden-Krediten - und somit buchstäblich von den Kindern.

    Antwort: Man lässt sie ihren eigenen Grundsätzen widersprechen und den ihrer Denkweise zugrundeliegenden, riesengrossen Fehler machen:

    Sie wollen alle gleich behandeln - dabei behandeln sie die eigenen Bürger, Kinder, Alte, alle, die etwas Sinnvolles beitragen und damit möglicherweise auch Geld verdienen wollen, immer schlechter.

    Sie denken, alle, die ganze Welt, alle Religionen, seien gleich... der Beweis, dass dem nicht so ist, folgt bald.
  • #53 info 18.02.2018    
    Im System das System überzeugen, dass es gehen soll, geht nicht.
  • #54 info 18.02.2018    
    Im System das System überzeugen, dass es gehen soll, geht nicht.
  • #55 info 19.06.2018    
    Die letzten Zuckungen des Systems

    'Für einen angemessenen Umgang mit Frauen ? Pro Familia plant Workshop für Flüchtlinge'

    Am Ende des Systems, im tiefsten Kondratieff-Winter, müssen die Produktivkräfte sparen, um ihre monatlichen Rechnungen bezahlen zu können. Alle Werbung nützt dann nichts mehr, aus den Arbeitern ist nichts mehr herauszuholen.

    Die letzte Stunde schlägt den steuerfinanzierten Konzernen, die dem Staat direkt Rechnung stellen können. Der Staat darf seine Bürger/n zu Ausgaben zwingen, und der Staat spart nicht. Dort kann noch Gewinnsteigerung erzielt werden.

    ?Mein Cousin muß operiert werden, meine Schwester möchte studieren, mein Vater hat keine Arbeit mehr.? - Aussagen von 'Flüchtlingen'

    Es kommt zu einer unermesslichen Plünderung der produzierenden Menschen, verdeckt von sozialen, unhaltbaren Argumenten gegen jede Nachhaltigkeit. Eine Einbahnstrasse. Eine letzte Umschichtung der Vermögen von der Mittelschicht nach oben.
  • #56 info 19.06.2018    
    Die letzten Zuckungen des Systems

    'Für einen angemessenen Umgang mit Frauen ? Pro Familia plant Workshop für Flüchtlinge'

    Am Ende des Systems, im tiefsten Kondratieff-Winter, müssen die Produktivkräfte sparen, um ihre monatlichen Rechnungen bezahlen zu können. Alle Werbung nützt dann nichts mehr, aus den Arbeitern ist nichts mehr herauszuholen.

    Die letzte Stunde schlägt den steuerfinanzierten Konzernen, die dem Staat direkt Rechnung stellen können. Der Staat darf seine Bürger/n zu Ausgaben zwingen, und der Staat spart nicht. Dort kann noch Gewinnsteigerung erzielt werden.

    ?Mein Cousin muß operiert werden, meine Schwester möchte studieren, mein Vater hat keine Arbeit mehr.? - Aussagen von 'Flüchtlingen'

    Es kommt zu einer unermesslichen Plünderung der produzierenden Menschen, verdeckt von sozialen, unhaltbaren Argumenten gegen jede Nachhaltigkeit. Eine Einbahnstrasse. Eine letzte Umschichtung der Vermögen von der Mittelschicht nach oben.
  • #57 info 13.07.2018    
    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.
  • #58 info 13.07.2018    
    "Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt." - Jean-Claude Juncker in Die Brüsseler Republik, Der Spiegel, 27. Dezember 1999.
  • #59 Two Wolves 21.08.2018    
    Der linke Eroberungsfeldzug

    1. Macht, wozu ihr Lust habt! Da spricht ja nichts dagegen...
    2. Oh, jetzt haben wir unzählige Single-Mütter...
    3. Da brauchen wir einen gigantischen Wohlfahrtsstaat !!

    Irgend jemand überzeugt, dass das Zufall war?

    Nein. Das war kühle Berechnung. Alles, was wir in tausend Jahren aufgebaut hatten, wurde in einer Generation niedergerissen: Die Zerstörung der Familie.

    Wozu? Damit 'der Staat' direkten Zugriff auf den Menschen bekam. Damit das Individuum abhängig von kollektiver Steuerung wurde.
  • #60 Two Wolves 21.08.2018    
    Der linke Eroberungsfeldzug

    1. Macht, wozu ihr Lust habt! Da spricht ja nichts dagegen...
    2. Oh, jetzt haben wir unzählige Single-Mütter...
    3. Da brauchen wir einen gigantischen Wohlfahrtsstaat !!

    Irgend jemand überzeugt, dass das Zufall war?

    Nein. Das war kühle Berechnung. Alles, was wir in tausend Jahren aufgebaut hatten, wurde in einer Generation niedergerissen: Die Zerstörung der Familie.

    Wozu? Damit 'der Staat' direkten Zugriff auf den Menschen bekam. Damit das Individuum abhängig von kollektiver Steuerung wurde.
  • #61 Two Wolves 24.11.2018    
    Taschenspielertrick #17: Die Grünen bereiteten den Boden für die UN

    Die Grünen sind dafür bekannt geworden, dass zahlreiche Gesetze von oben, gegen die Bevölkerung, gemacht werden, weil diese ja aus Umwelt-, Gender- und Toleranzgründen, 'zu Ihrem eigenen Wohl', notwendig sind.

    Damit hat man die ursprüngliche Gesetzesgestaltung, welche mehr von der Bevölkerung ausging, erfolgreich auf den Kopf gestellt. Man musste das, denn bei der Erringung der Weltherrschaft müssen die Leute ja gegen Selbstbestimmung, für Fremdbestimmung sein!

    (Wie erfolgreich die Freimaurer über Jahrzehnte gearbeitet haben, das zeigt sich übrigens morgen Sonntag in der Schweizer Abstimmung über die Selbstbestimmungsinitiative.)

    Die Grünen bereiteten somit den Boden für die UN, welche ebenfalls keine Gesetze mehr 'von unten her' beschliesst, sondern über die Köpfe der Bevölkerungen hinweg anordnet - genau wie die Grünen uns das als weltnotwendig eingebläut haben.

    Währenddem eine Tempobeschränkung in einem Dorf für die meisten noch nachvollziehbar ist, wird man aus Toleranzgründen durch den Migrationspakt mannigfaltige Ungerechtigkeiten über sich ergehen lassen müssen...

    ... denn es geschieht ja 'zum Wohle der Weltgemeinschaft'. Wer würde da nicht freiwillig hintenanstehen, wenn es um so etwas Grosses geht?

    Ja, wer hat den Mut, selber zu denken? - Es brodelt schon ziemlich.
  • #62 info 07.12.2018    
    Die Guillotine wurde nicht umsonst aufgestellt

    *Wenn* Polizei, Feuerwehr und Militär sich mit den Gilets Jaunes solidarisieren - was soll dann noch die Regierung schützen? Ausländische Eurogendfor?

    Nur zu, die werden von den franz. Militärs im Nu zusammengeschossen. Wie Steve Bannon kürzlich sagte: Macron und Merkel fallen jetzt wie die Kegel. Am Ende geht es sehr schnell.

» Zur Übersicht