Webnews | Google will keine Datenkrake mehr sein | Nur noch ihr Verhalten auf einer Site soll aufgezeichnet werden, und nur der Betreiber dieser Site soll dies für Werbung nützen können | 08.03.2021
Sensation: Richter verhaftet
Freiheit verstehen - Newsletter abonnieren (Ihre Email-Adresse):

Zufällige Threads




Chlorella Mikroalgen 🍀 334 Tabletten
Ivarssons Nr. 1 - Made in Germany - Premiumprodukt
https://nem-shop.ch/produkte/algen--co//chlorella-mikroalgen-127808-334-tabletten


Sango Meereskoralle🌞
Mit Magnesium und Kalzium im richtigen Verhältnis für den Körper - vegan
https://nem-shop.ch/produkte/algen--co//sango-meereskoralle127774


Reinstes MSM Pulver, 1kg
Reinheitsgrad 99,9% Ohne Zusatzstoffe!
https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//reinstes-msm-pulver-1kg


Bio Gerstengras
500g Pulver
https://nem-shop.ch/produkte/pflanzen//bio-gerstengras


Web-News vom 03.03.2021 - Cookies braucht es für ein besseres Nutzererlebnis, schwurbelt das Marketing. Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters!
https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/2021-03-03#one


Vitamin C Pulver aus der Acerolakirsche 🍒
🌞Natürliches hochdosiertes Vitamin C aus der Acerola Kirsche 200g Beutel
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//vitamin-c-pulver-aus-der-acerolakirsche-127826


Vitamin K2 M7 Tropfen 🍀
Vor allem nützlich in Kombination mit Vitamin D3
https://nem-shop.ch/produkte/vitamine//vitamin-k2-m7-tropfen-127808


Hyaluronsäure Kapseln 🌺
Volumen und Spannkraft für die Haut!
https://nem-shop.ch/produkte/weitere//hyaluronsure-kapseln-127802


Zeolith-Pulver 1000g ultrafein
Über 90% Klinoptilolith-Anteil Reines Naturprodukt Vermahlung 0-50µm
https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//zeolith-pulver-1000g-ultrafein


MSM Pulver, 500g
Reinheitsgrad 99,9% Ohne Zusatzstoffe!
https://nem-shop.ch/produkte/mineralien//msm-pulver-500g


Warum natürliche Nahrungsergänzungmittel die bessere Wahl sind - Bei der Auswahl unserer Lebensmittel wünschen wir uns eine möglichst gute Qualität. Das gleiche sollte auch für Nahrungsergänzungsmittel gelten. https://nem-shop.ch/nem-blog/warum-natuerliche-nahrungsergaenzungmittel-die-bessere-wahl-sind


Web-News vom 24.02.2021 - Was trägt zu Googles gänzlich unverdienter Vertrauenswürdigkeit bei? Die schiere Grösse des Konzerns? Die kleinkindgerechten Logo-Farben? Ich wünsche Ihnen viel Freude bei der Lektüre dieses Newsletters! https://webdesign-schweiz.ch/know-how/nl/2021-02-24#one

Das Recht ist eine abstrakte Ebene

  • #0 info 14.08.2010  
    Das landläufige Recht fühlt sich an als vom Herzen ausgehend. Einige Regeln sind auch gar nicht formulierbar, sondern als Gefühl vorhanden. Ganz anders das 'Recht' im Rechtsstaat, in Gerichten. Es ist käuflich, warum? Es ist etwas, das die wenigsten schnallen: Wenn der Gerichtspräsident eine Viertelstunde lang redet, kann er jedes Urteil begründen! So geschehen bei einem Fall, an dem ich kürzlich Zeuge war.
  • #1 Two Wolves 16.07.2010    
    Verblüffend, dass jeder glaubt, in Mitteleuropa würde in Gerichten Recht gesprochen. Dabei ist es gar nicht wahr. Es ist nur näher bei der Wahrheit, nicht so weit entfernt wie im Süden oder im Osten. Aber mit 'Recht im landläufigen Sinne' hat es nichts zu tun.
  • #2 info 17.07.2010    
    99.9 % der Schlafschafe werden durch diesen Trick reingelegt: Etwas stimmt *teilweise*! Vermutlich ist auch die Hälfte der Gerichtsurteile korrekt. Aber die 'Eliten', oder wie man sie auch nennen mag, wissen: Es gibt kein 'gefühltes' Recht. Das Recht ist beliebig. Beliebig dehn- und verformbar. Das geht nicht in unsere Köpfe rein, aber es muss :) um die Täuschung zu erkennen.
  • #3 info 18.07.2010    
    Man denkt auch, dass die Gerichte damit beschäftigt sind, immer neue Regeln herauszufinden, und damit die Gerichtsbarkeit aufzublähen. Das stimmt auch :) Alle Juristen haben dadurch immer mehr zu tun, aber das ist nicht der wahre Grund. Der wahre Grund ist, dass es immer eine weitere Ausnahme zu einer Regel braucht. Das ist leider ein Naturgesetz. Man sieht daran, dass es nicht in Ordnung ist, und das Recht wird sich womöglich irgendwann selbst auflösen oder wenigstens zurechtstutzen.
  • #4 Two Wolves 24.07.2010    
    Beispiel: Ein Haus bracht eine Baugenehmigung. Und ein Gartenhaus? Wie ist es für Landwirte? Wann ist jemand ein Landwirt? Zu wieviel Prozent? Wo ist er eingetragen?

    Daraus entstehen zwei Konflikte: Muss jemand eingetragen sein? Oder verfügt er *frei* über ein Recht, 'Landwirt' zu sein oder etwas anderes, oder überhaupt nichts? Und wenn er eingetragen ist, muss er jederzeit Landwirt sein, denn das muss auch definiert sein, oder ist es ihm auch erlaubt, Landwirt zu sein ausserhalb der Definition?

    Ist es jemandem überhaupt erlaubt, nicht eingetragen zu sein, also auch nicht im Geburtsregister? Was entstehen ihm für Vor- und Nachteile? 'Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.' - Marie Ebner von Eschenbach.
  • #5 info 24.07.2010    
    Die Gesetze sehen so etwas wie die Freiheit des Einzelnen schon vor. Z. B. heisst es, wo kein Kläger, da kein Richter. Auf Deutsch, wo es keinen Nachbarn stört, kann einer machen wie er will, in bestimmten Grenzen.
  • #6 Two Wolves 11.08.2010    
    Wo sich die Menschen wohlfühlen, da brauchts keine Gesetze. (Gehört von jemandem, den wir hier vielleicht auch noch sehen :)
  • #7 info 03.12.2010    
    In Schweden ist scheinbar einvernehmlicher Sex ohne Kondom strafbar, und das ist - zusammen mit zwei Girls, die ihn aus Rache ausgesucht haben - weshalb Julian Assange nun international gesucht wird: Schallundrauch - Reicht das, um zu sehen, dass das Recht nur dazu da ist, um uns in unseren Konflikten abfangen zu können? Und Ihr seht, dass es wahrscheinlich nur eine Möglichkeit gibt, davon unbehelligt zu bleiben? Wie ist das, Frei zu sein?
  • #8 info 21.11.2012    
    Die ?Negativdefinitionen? der Charta von Lissabon:

    a) a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
    ?Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen?.

    b) b) Artikel 2 des Protokolls Nr. 6 zur EMRK:
    ?Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden ??.

» Zur Übersicht

Das Recht ist eine abstrakte Ebene

  • #0 info 14.08.2010  
    Das landläufige Recht fühlt sich an als vom Herzen ausgehend. Einige Regeln sind auch gar nicht formulierbar, sondern als Gefühl vorhanden. Ganz anders das 'Recht' im Rechtsstaat, in Gerichten. Es ist käuflich, warum? Es ist etwas, das die wenigsten schnallen: Wenn der Gerichtspräsident eine Viertelstunde lang redet, kann er jedes Urteil begründen! So geschehen bei einem Fall, an dem ich kürzlich Zeuge war.
  • #1 Two Wolves 16.07.2010    
    Verblüffend, dass jeder glaubt, in Mitteleuropa würde in Gerichten Recht gesprochen. Dabei ist es gar nicht wahr. Es ist nur näher bei der Wahrheit, nicht so weit entfernt wie im Süden oder im Osten. Aber mit 'Recht im landläufigen Sinne' hat es nichts zu tun.
  • #2 info 17.07.2010    
    99.9 % der Schlafschafe werden durch diesen Trick reingelegt: Etwas stimmt *teilweise*! Vermutlich ist auch die Hälfte der Gerichtsurteile korrekt. Aber die 'Eliten', oder wie man sie auch nennen mag, wissen: Es gibt kein 'gefühltes' Recht. Das Recht ist beliebig. Beliebig dehn- und verformbar. Das geht nicht in unsere Köpfe rein, aber es muss :) um die Täuschung zu erkennen.
  • #3 info 18.07.2010    
    Man denkt auch, dass die Gerichte damit beschäftigt sind, immer neue Regeln herauszufinden, und damit die Gerichtsbarkeit aufzublähen. Das stimmt auch :) Alle Juristen haben dadurch immer mehr zu tun, aber das ist nicht der wahre Grund. Der wahre Grund ist, dass es immer eine weitere Ausnahme zu einer Regel braucht. Das ist leider ein Naturgesetz. Man sieht daran, dass es nicht in Ordnung ist, und das Recht wird sich womöglich irgendwann selbst auflösen oder wenigstens zurechtstutzen.
  • #4 Two Wolves 24.07.2010    
    Beispiel: Ein Haus bracht eine Baugenehmigung. Und ein Gartenhaus? Wie ist es für Landwirte? Wann ist jemand ein Landwirt? Zu wieviel Prozent? Wo ist er eingetragen?

    Daraus entstehen zwei Konflikte: Muss jemand eingetragen sein? Oder verfügt er *frei* über ein Recht, 'Landwirt' zu sein oder etwas anderes, oder überhaupt nichts? Und wenn er eingetragen ist, muss er jederzeit Landwirt sein, denn das muss auch definiert sein, oder ist es ihm auch erlaubt, Landwirt zu sein ausserhalb der Definition?

    Ist es jemandem überhaupt erlaubt, nicht eingetragen zu sein, also auch nicht im Geburtsregister? Was entstehen ihm für Vor- und Nachteile? 'Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.' - Marie Ebner von Eschenbach.
  • #5 info 24.07.2010    
    Die Gesetze sehen so etwas wie die Freiheit des Einzelnen schon vor. Z. B. heisst es, wo kein Kläger, da kein Richter. Auf Deutsch, wo es keinen Nachbarn stört, kann einer machen wie er will, in bestimmten Grenzen.
  • #6 Two Wolves 11.08.2010    
    Wo sich die Menschen wohlfühlen, da brauchts keine Gesetze. (Gehört von jemandem, den wir hier vielleicht auch noch sehen :)
  • #7 info 03.12.2010    
    In Schweden ist scheinbar einvernehmlicher Sex ohne Kondom strafbar, und das ist - zusammen mit zwei Girls, die ihn aus Rache ausgesucht haben - weshalb Julian Assange nun international gesucht wird: Schallundrauch - Reicht das, um zu sehen, dass das Recht nur dazu da ist, um uns in unseren Konflikten abfangen zu können? Und Ihr seht, dass es wahrscheinlich nur eine Möglichkeit gibt, davon unbehelligt zu bleiben? Wie ist das, Frei zu sein?
  • #8 info 21.11.2012    
    Die ?Negativdefinitionen? der Charta von Lissabon:

    a) a) Artikel 2 Absatz 2 EMRK:
    ?Eine Tötung wird nicht als Verletzung dieses Artikels betrachtet, wenn sie durch eine Gewaltanwendung verursacht wird, die unbedingt erforderlich ist, um
    a) jemanden gegen rechtswidrige Gewalt zu verteidigen;
    b) jemanden rechtmäßig festzunehmen oder jemanden, dem die Freiheit rechtmäßig entzogen ist, an der Flucht zu hindern;
    c) einen Aufruhr oder Aufstand rechtmäßig niederzuschlagen?.

    b) b) Artikel 2 des Protokolls Nr. 6 zur EMRK:
    ?Ein Staat kann in seinem Recht die Todesstrafe für Taten vorsehen, die in Kriegszeiten oder bei unmittelbarer Kriegsgefahr begangen werden; diese Strafe darf nur in den Fällen, die im Recht vorgesehen sind, und in Übereinstimmung mit dessen Bestimmungen angewendet werden ??.

» Zur Übersicht